vergrößernverkleinern
Josh Taylor kassierte bei seinem Sieg über Regis Prograis einen Cut am Auge
Josh Taylor kassierte bei seinem Sieg über Regis Prograis einen Cut am Auge © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Fight um die Ali Trophy setzt sich Josh Taylor im WBSS-Finale gegen Regis Prograis durch. Auch ein fieser Cut kann den Schotten nicht aufhalten.

Superleichtgewichtler Josh Taylor hat sich in einem spektakulären Kampf gegen den US-Amerikaner Regis Progais die Ali Trophy gesichert.

Taylor gewann neben der Ali Trophy auch den bisher von seinem Kontrahenten gehaltenen WBA-Supertitel im Halbweltergewicht sowie die vakanten Gürtel der IBF und des Magazins The Ring in derselben Gewichtsklasse.

Im WBSS-Finale feierte der Schotte einen Punktsieg über Prograis (114:114, 117:112, 115:113), den er sich allerdings hart erarbeiten musste.

Anzeige

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE  

Während des hochklassigen Kampfes erlitt Taylor einen heftigen Cut am rechten Auge. Das konnte ihn letztlich allerdings nicht stoppen.

Meistgelesene Artikel

"Was für ein Kampf", meinte Taylor nach dem Fight bei Sky Sports und lobte seinen Gegner: "Regis ist ein großartiger Champion, aber der bessere Mann hat gewonnen. Er war sehr gut, sehr stark und hatte ein gutes Timing, aber ich wusste ich würde an ihn rankommen."

Der Sieger zollte Prograis' Schlagkraft Respekt: "Ich wusste, dass ich ihn mit meinem Jab besiegen kann, aber er hat mich auch einige Male erwischt, Respekt dafür."

DAZN gratis testen und Kampfsport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der unterlegene Prograis zeigte sich als fairer Verlierer und hofft auf die Chance zur Revanche: "Der bessere Mann hat heute Nacht gewonnen. Keine Ausreden, aber ich will zurückkommen. Ich bin ziemlich sicher, dass Josh es genossen hat, aber hoffentlich können wir Teil zwei in Angriff nehmen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image