Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Vor seinem Comeback gegen Roy Jones junior spricht Mike Tyson über den eigentlichen Grund für sein furioses Trainingsvideo - und seine Leiden dabei.

Normalerweise ist Mike Tyson ja durchaus für seine Großmäuligkeit bekannt - und dafür, sich für einen der größten Sportler aller Zeiten zu halten.

Vor kurzem erst hatte die Box-Legende mit seinen viel beachteten Comeback-Schaukampf gegen Roy Jones junior für Aufsehen gesorgt, hatte dazu mehrere Videos gepostet, in denen der inzwischen 54-Jährige seine alte Klasse aufblitzen ließ.

Sogleich war danach über ein Re-Match gegen den früheren Schwergewichts-Weltmeister Evander Holyfield sowie einen 500-Millionen-Dollar-Fight gegen Tyson Fury spekuliert worden.

Anzeige

Und kürzlich wollte sich Tyson sogar in einem schrägen Duell mit einem Weißen Hai messen, nachdem er vor einigen Jahren bereits einen Gorilla verprügeln wollte. 

Doch nun schlägt Iron Mike plötzlich eher bescheidene Worte an - und lässt den Zuhörer einigermaßen verblüfft zurück.

Tyson: Ich lag eine Woche im Bett 

Angesprochen auf sein erstes viral gehendes Trainingsvideo erklärte Tyson im Podcast von UFC-Kommentator Joe Rogan nun, er habe eine ganze Woche gebraucht, um sich davon wieder zu erholen: "In Form zu kommen und sich auf einen Kampf vorzubereiten, sind zwei verschiedene Paar Schuhe."

Der Amerikaner fügte an: "Ich habe dieses Video gemacht und war eine Woche im Bett. Das waren 30 Sekunden und ich lag eine Woche im Bett. Das war nicht lustig, weil mir das klar wurde. Das ist ein großer Junge, Scheiße."

Bei seinem auf den 28. November verschobenen Zusammentreffen mit Jones geht es über acht Runden mit größeren als normalen Handschuhen - dafür boxt Tyson gegen seinen Widersacher ohne Kopfschutz.

Meistgelesene Artikel

Tyson: Comeback eigentlich wegen Übergewicht

Tyson enthüllte auch, dass der Grund für sein Comeback zunächst darin bestand, abnehmen zu wollen: "Ich habe mit meiner Frau darüber gesprochen, dass ich übergewichtig bin, und sie sagte: 'Warum gehst du nicht einfach für 15 Minuten auf das Laufband?"'

Er habe sich zuvor "ein paar Klamotten anprobiert, und es war katastrophal, also habe ich mir Sorgen gemacht."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image