vergrößernverkleinern
In der UFC-Geschichte häuften sich die Skandale
Die UFC-Geschichte ist von zahlreichen Skandalen gekennzeichnet © SPORT1-Grafik: Getty Images/dpa Picture Alliance
teilenE-MailKommentare

Die Kampfsport-Liga UFC ist eine Gelddruckmaschine, nicht erst seit McGregor vs. Khabib ist sie aber auch von Kontroversen geprägt. SPORT1 blickt in Bildern zurück.

Die größten Skandale der UFC zum Durchklicken:

Ihre Großveranstaltungen sind Mega-Events, auch in Deutschland fiebert mittlerweile ein breites Publikum mit Conor McGregor und Co.

Die Kampfsport-Liga UFC ist ein globales Phänomen geworden, ihre Mutterfirma Zuffa mehrere Milliarden Dollar wert - immer wieder aber überschatten Skandale ihren Erfolg, so auch an diesem Wochenende.

Nach dem Mega-Fight der UFC zwischen Superstar Conor McGregor und Khabib Nurmagomedov, den der Russe durch Aufgabe nach einem Würgegriff gewann, kam es zu einer wüsten Massenschlägerei.

ANZEIGE: Der Mega-Fight McGregor vs. Nurmagomedov auf Abruf bei DAZN

Conor McGregor als ewiger Bad Boy

McGregor ist immer wieder durch Entgleisungen aufgefallen - seinem Aufstieg zum Superstar tat es keinen Abbruch, im Gegenteil. Auch andere Stars der UFC wie Jon Jones und Brock Lesnar sind skandalbehaftet, neben gewalttätigen Eskalationen gab es auch oft Doping-Wirbel.

Generell ist der Aufstieg der Liga zum Massenphänomen eng mit ihrem kontroversen Image verknüpft, das von der Liga seit ihren umstrittenen Anfängen in den neunziger Jahren teils auch bewusst gepflegt wird.

SPORT1 zeigt die Skandale der UFC-Stars in Bildern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image