vergrößernverkleinern
Cara Noir hat das wXw 16 Carat Gold Turnier gewonnen
Cara Noir hat das wXw 16 Carat Gold Turnier gewonnen © wXw
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Oberhausen - Beim Jahreshöhepunkt der deutschen Wrestling-Liga wXw werfen die Fans in Oberhausen mit unzähligen Münzen. Ein deutscher WWE-Star kehrt zurück.

Von MT Palucki

"Carat ist nur einmal im Jahr!"

Die 15. Ausgabe des größten Wrestling-Festivals Europas, das wXw 16 Carat Gold der deutschen Wrestling-Liga wXw, ist Geschichte - und hat Geschichte geschrieben. Insgesamt 4000 Fans strömten an den drei Tagen in die Turbinenhalle 1 in Oberhausen. Allein am Samstagabend waren es mehr als 1.600 Menschen, gleichbedeutend mit der größten Independent-Wrestling-Veranstaltung in Deutschland seit über 20 Jahren. Sie erlebten über die drei Tage eine regelrechte emotionale Achterbahn.

Anzeige

Für Gänsehaut-Momente sorgte der britische Wrestler "Black Swan" Cara Noir, der bei seinem wXw-Ringdebüt gleich das 16 Carat Gold gewann und dafür mit einem Regen aus goldenem Konfetti übergossen wurde.

Im Carat-Finale am Sonntag besiegte er in einem sehenswerten Kampf den Kanadier "Speedball" Mike Bailey, einen langjährigen Publikumsliebling des Oberhausener Publikums. Bailey sorgte am Samstag im Viertelfinale gegen den mexikanischen Superstar Bandido (unter anderem PWG Champion) für das beste Match des Wochenendes.

Wolfe kehrt zurück und gewinnt Titel

Das Publikum bejubelte frenetisch die spektakulären Highflying-Manöver der beiden Akteure. Dabei warfen die Fans - wie es in Mexiko Lucha-Tradition ist - Geld in den Ring, um ihren Respekt für die Ringkünstler zu bekunden. Unter einem wahren Münzregen umarmten sich die knieenden Bailey und Bandido. Bandido nahm auch am 6-Men-Tag-Team-Match am Sonntag teil, in dem seine Landsleute Black Taurus und Puma King sowie Jeff Cobb, Hector Invictus und wxw-Eigengewächs Julian Pace für Furore sorgen.

Der Vorjahresgewinner des 16 Carat Gold Lucky Kid alias Metehan schied in diesem Jahr gleich in der ersten Runde aus und sorgte am Sonntag für einen Schockmoment: Er attackierte gemeinsam mit zwei seiner Gefolgsleute den überraschend zurückkehrten NXT UK Superstar Alexander Wolfe alias Axel Tischer.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Wolfe hatte zuvor in einem Three-Way-Dance den bisherigen wXw Shotgun Champion Avalanche sowie NXT UK Superstar Ilja Dragunov besiegt und sich vor seinen begeisterten Fans den Titel geholt. Er wolle so lange in Deutschland bleiben, bis ihm jemand den Gürtel abnimmt, so der gebürtige Dresdner.

Das Carat-Wochenende war nicht nur geprägt von der Rückkehr von Wolfe, sondern auch von zwei Abschieden zweier amerikanischer Fanlieblinge. David Starr hatte am Carat-Samstag beim größten wXw Unified World Wrestling Championship-Match gegen Bobby Gunns seine Karriere bei wXw aufs Spiel gesetzt. Er verlor nach einem erbittert geführten 41 (!)-minütigen Kampf. Unter Tränen verabschiedete sich der Independent-Superstar mit ehrlichen Worten über seine Zukunft im Wrestling von seinen Fans und dem wXw Office.

Thatcher verabschiedet sich von wXw

Mindestens genauso schmerzhaft war der Abschied von Timothy Thatcher, der jüngst bei WWE einen Vertrag unterschrieben hat. Er durfte sich mit einem Dream Match - im Tag Team mit der japanischen Shoot Style Wrestling-Legende Yuki Ishikawa gegen NXT UK Champion WALTER und Daisuke Ikeda - gebührend verabschieden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bei wXw 16 Carat Gold präsentierten sich auch viele neue Gesichter. So bekam der "Prinz der Sterne" Levaniel an seinem ersten Carat-Wochenende viel Liebe - wie auch der sympathische Kanadier Daniel Makabe, der das Shoot Style Turnier "Ambition 12" am Samstag für sich entscheiden konnte - sowie die britischen Jungstars, die Young Guns:

Ethan Allen und Luke Jacobs begeisterten sowohl bei "Ambition 12" gegeneinander als auch am Sonntag gegen die neuen wXw World Tag Team Champions Absolute Andy und Jay Skillet mit ihrem harten Shoot Style.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image