vergrößernverkleinern
Darby Allin springt bei AEW Dynamite mit dem Coffin Drop auf die Dark Order
Darby Allin springt bei AEW Dynamite mit dem Coffin Drop auf die Dark Order © All Elite Wrestling
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Sting-Kumpel Darby Allin verteidigt bei AEW Dynamite seinen TNT-Titel. Danach gerät er ins Visier eines früheren WWE-Stars - eine Massenkeilerei folgt.

Nach dem Aufsehen erregenden Blutbad zwischen Britt Baker und Thunder Rosa vergangene Woche hat WWE-Rivale AEW die Brutalität in dieser Woche heruntergefahren. Eine Reihe spektakulärer Matches gab es dennoch - und zum Abschluss großes Chaos.

Nachdem TNT-Champion Darby Allin - weiterhin begleitet von WCW-Legende Sting - seinen Titel gegen John Silver von der Dark Order verteidigte, löste der langjährige WWE-Star Matt Hardy mit einem Angriff auf Allin eine Massenprügelei aus.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Matt Hardy nimmt Darby Allin ins Visier

Während Silver nach dem Match ein fairer Verlierer war und einen Faustgruß Allins annahm, attackierte Hardy - der nun als "Big Money" Matt Hardy den bösen Manager gibt - den weiter amtierenden Champion. Es kam zu einer großen Keilerei mit Allin, Sting und der Dark Order auf der einen Seite - und dem "Hardy Family Office" mit dem Tag Team Private Party und Hardys neuen Schützlingen Butcher, Blade und Bunny auf der anderen Seite.

Anzeige

Auch Tay Conti, frühere Nachwuchswrestlerin von WWE, schaltete sich ein und ging auf Bunny los, sie scheint bei der Dark Order den Platz ihrer langzeitverletzten Partnerin Anna Jay einzunehmen. Conti hatte zuvor schon einen Überraschungssieg über Nyla Rose gefeiert, schon da war es zu einer Prügelei mit Rose und Bunny auf der einen und Conti und Damenchampion Hikaru Shida auf der anderen Seite gekommen.

Es scheint, als ob neben der Dark Order nun auch Allin ins Visier von Hardy und seinen Schergen gerät. An diesem Abend jedoch rächte sich der Hinterhalt. Allin sprang am Ende der Show auf Hardy und prügelte wütend auf ihn ein (Darum war Darby Allin drei Jahre obdachlos).

Die weiteren Highlights:

- World Champion Kenny Omega gewann einen spektakulären Eröffnungskampf gegen Matt Sydal - den früheren Evan Bourne von WWE - mit dem One-Winged Angel ...

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

... später rückten seine Spannungen mit den Young Bucks ins Zentrum. Nach einer Niederlage der Bucks in einem Six Man Tag Team Match mit Brandon Cutler gegen die Lucha Bros. und Laredo Kid attackierte Omega Laredo Kid und stellte die Bucks danach zur Rede. Er warf den beiden vor, ihre langjährige Freundschaft nicht mehr richtig ernst zu nehmen und sich stattdessen mit Verlierern wie Cutler abzugeben. Er forderte Nick und Matt Jackson auf, sich ihm und seinem Manager Don Callis anzuschließen und mit dem berühmten Too-Sweet-Gruß ihre Loyalität zu demonstrieren. Die Bucks lehnten ab und gingen, während die Lucha Bros. auf Omega losgingen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Britt Baker knüpfte mit einer selbstbewussten Ansprache an ihre blutige Vorstellung der vergangenen Woche an - und beschimpfte die Fans: Sie bräuchte weder ihr Lob noch das von WWE-Legende Mick Foley, der ihr Match gepriesen hatte. An Foley gewandt meinte Baker, dass dieser 20 Jahre gebräucht hätte, um eine Hardcore-Ikone zu werden, sie einen Abend. Dank ihr sei AEW jetzt in aller Munde - sie sei ja auch das Beste, was die Liga zu bieten hätte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In einem Backstage-Segment wurde das Ringdebüt des zu AEW gewechselten Christian Cage kommende Woche fixiert: Er trifft auf Frankie Kazarian, einen alten Weggefährten aus seiner Zeit bei TNA, dem heutigen Impact Wrestling. Kazarian stellte Cage die Frage, wann er denn anfangen würde, sein neues Motto "Out. Work. Everyone." in die Tat umzusetzen und willigte ein, sein erster Gegner zu sein - wobei er noch versuchte, Cage mit dem Hinweis zu verunsichern, dass die sieben Jahre, die seit seinem letzten richtigen Einzelmatch vergangenen seien, ja schon eine lange Zeit seien.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- The Pinnacle, die neue Gruppierung um Supertalent MJF, setzte ihr erstes Statement im Ring: FTR und Shawn Spears feierten einen klaren Sieg über die Talente Brian Pillman Jr., Griff Garrison und Dante Martin. Bodyguard Wardlow warf den unterlegenen Pillman nach dem Match in dessen Teamkollegen, während MJF mit einer weiteren Ansprache seinen Dominanz-Anspruch untermauerte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- QT Marshall äußerte in einem Interview seinen Frust darüber, dass er nur als Anhängsel im Freundeskreis von Cody Rhodes gesehen werde. Er forderte Rhodes zu einem Match kommende Woche heraus, Rhodes nahm an, es wird eine "Exhibition" mit Codys "Coach" Arn Anderson als Ringrichter geben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 24. März 2021:

Non Title Match: Kenny Omega besiegt Matt Sydal
Hangman Page besiegt Cezar Bononi
FTR & Shawn Spears besiegen Dante Martin & The Varsity Blondes
Laredo Kid & The Lucha Bros. besiegen Brandon Cutler & The Young Bucks
Tay Conti besiegt Nyla Rose
TNT Title Match: Darby Allin (c) besiegt John Silver

Nächste Artikel
previous article imagenext article image