vergrößernverkleinern
Genzebe Dibaba beim Diamond-League-Meeting in Paris
Genzebe Dibaba beim Diamond-League-Meeting in Paris © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vier Tage nach ihrem gescheiterten Weltrekordversuch über 5000 m hat Äthiopiens Laufstar Genzebe Dibaba mit dem weltweit schnellsten 1500-m-Rennen seit 18 Jahren geglänzt.

Die zweimalige Hallen-Weltmeisterin lief beim Meeting in Barcelona im Alleingang 3:54,11 Minuten und damit auf Platz neun der "ewigen" Bestenliste.

Sechs der zehn besten 1500-m-Zeiten der Geschichte, darunter der Weltrekord von Qu Yunxia (3:50,46) aus dem Jahr 1993, wurden von chinesischen Läuferinnen aus der "Schildkrötenblut-Armee" des berüchtigten Trainers Ma Junren erzielt.

Anzeige

Ma wurde später wegen großflächiger Dopingverdächtigungen aus dem Verjahr gezogen und verlegte sich auf die Zucht tibetanischer Mastiffs.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image