vergrößernverkleinern
IAAF World Race Walking Team Championships - Day Two
IAAF World Race Walking Team Championships - Day Two © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jared Tallent beweist Humor. Nachdem der Geher nachträglich den Olympiasieg zugesprochen bekommt, hält er kurzerhand eine eigene Medaillenzeremonie ab - in seinem Garten.

Der mehrmals von Doping-Betrügern benachteiligte australische Geher-Olympiasieger Jared Tallent hat nach den anhaltenden Vorwürfen gegen seine Konkurrenten eine nachträgliche Siegerehrung im Garten abgehalten.

In einem in sozialen Netzwerken verbreiteten Video bekommt der 31-Jährige auf einer nachgestellten Medaillenzeremonie eine Goldmedaille überreicht - inklusive improvisiertem Podium und von Freunden gespielten Offiziellen.

Erst im März war dem Australier der Olympiasieg von London zuerkannt worden, nachdem der zunächst Erstplatzierte Sergej Kirdjapkin (Russland) vom Internationalen Sportgerichtshof CAS disqualifiziert worden war. Bei den Spielen in Peking 2008 hatte Tallent hinter dem Italiener Alex Schwazer ebenfalls Platz zwei belegt, Schwazer wurde später ebenfalls des Dopings überführt und insgesamt knapp vier Jahre gesperrt.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bei der WM 2011 in Daegu landete Tallent hinter den Russen Sergej Bakulin und Denis Nischegorodow auf Platz drei. Bakulin wurde ebenfalls im März vom CAS disqualifiziert, Nischegorodow gehört nach russischen Medieninformationen zu den 14 russischen Sportlern, die bei Nachtests der Olympischen Spiele in Peking positiv getestet wurden.

Bereits in den vergangenen Wochen hatte sich Tallent deutlich gegen einen Olympiastart Russlands in Rio ausgesprochen. Die offizielle Medaillenübergabe des Goldes der Olympischen Spiele in London an Tallent findet im Juni in Melbourne statt. Zuletzt hatte Weitsprung-Olympiasieger Greg Rutherford (Großbritannien) das IOC aufgefordert, alle nachträglichen Medaillengewinner zu den Spielen in Rio einzuladen und ihnen dort eine nachträgliche Siegerehrung zuteil werden zu lassen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image