vergrößernverkleinern
Robert Harting beendet nach der Saison seine Karriere
Robert Harting beendet nach der Saison seine Karriere © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Diskus-Star Robert Harting hat einen letzten sportlichen Traum. Damit er die Qualifikation für die Heim-EM schafft, lässt er sich eine Sehne totspritzen.

Diskus-Star Robert Harting hat vor seinem anstehenden Karriereende einen letzten großen Traum: Die Teilnahme an seiner Heim-EM in Berlin im August.

Dafür lässt sich der 33-Jährige eine Sehne totspritzen. Sein Körper bereitet ihm schon seit längerem Probleme: Nach seinem überstandenen Kreuzbandriss, quälte er sich nun mit einem Anriss der Quadrizepssehne im rechten Knie durch die laufende Saison.

Zu seiner drastischen Maßnahme sagte er in der Bild: "Es gibt halt nicht viel, was man in meinem Zustand machen kann, die Sehne ist halt angerissen. Das Kortison besitzt die Nebenwirkung, dass es das Gewebe schmerzfrei, aber auch unlebendig macht."

Harting derzeit nur Nummer fünf in Deutschland

Die EM-Norm hat Harting bereits erfüllt. Allerdings ist er derzeit nur die Nummer fünf in Deutschland. Nur drei Diskuswerfer dürfen zur EM. Die deutsche Meisterschaft in Nürnberg ist die letzte Chance, um sich für Berlin zu qualifizieren.

Zweifel, dass er sein Heimturnier verpassen könnte, hat er nicht: "Ich zweifle überhaupt nicht daran, dass ich mich qualifiziere. Das ist in meinem Kopf einfach kein Szenario. Ich freue mich riesig auf den Wettkampf. Ausscheidungswettkämpfe liegen mir ja auch."

Für seinen Traum könnte er einen hohen Preis zahlen: Durch die Betäubung empfindet er keinen Schmerz. Das Risiko, dass die Sehne reißen könnte, steigt.

Harting hatte angekündigt nach der Europameisterschaft seine Karriere zu beenden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image