vergrößernverkleinern
Leichtathletik-EM: Carolin Schäfer verliert Platz, Johnson-Thompson führt
Carolin Schäfer überzeugte im Weitsprung © Imago
teilenE-MailKommentare

Carolin Schäfer ist bei der Heim-EM in Berlin im Siebenkampf vor dem abschließenden 800-m-Lauf auf Bronzekurs. Fast uneinholbar in Führung liegt eine Belgierin.

Siebenkampf-Vizeweltmeisterin Carolin Schäfer ist bei der Heim-EM in Berlin vor dem abschließenden 800-m-Lauf auf Bronzekurs.

Die 26-Jährige rückte durch eine persönliche Bestleistung im Speerwurf von 53,73 m und insgesamt 5704 Punkte auf Platz drei vor. 

Voraussichtlich uneinholbar in Führung liegt Olympiasiegerin und Weltmeisterin Nafissatou Thiam (Belgien/5984) vor der Britin Katarina Johnson-Thompson (5792). Schäfers Vorsprung auf Titelverteidigerin Anouk Vetter (Niederlande) auf Platz vier beträgt 75 Punkte.

Zuvor hatte Schäfer bereits im Weitsprung mit 6,24 m eine Saisonbestleistung aufgestellt. Bereits nach dem ersten Tag lag Schäfer auf Platz drei und hatte angekündigt, ihre bisherige Saisonbestleistung (6549) anzugreifen.

"Brutal geil!" Deutschlands Silber-Sprintstar im Rausch

Bei ihrer EM-Premiere zeigt Louisa Grauvogel (Saarbrücken) weiterhin einen guten Wettkampf. Nach 43,29 m liegt sie im Gesamtklassement mit 5412 Punkten auf Rang sieben. Mareike Arndt (Leverkusen) warf 42,58 und ist nach sechs Disziplinen mit 5207 Punkten Zwölfte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image