vergrößernverkleinern
Mo Farah stellte in Chicago einen neuen Europarekord auf
Mo Farah stellte in Chicago einen neuen Europarekord auf © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Mo Farah läuft in seinem erst dritten Marathon in die Weltspitze vor. In Chicago verbessert er die europäische Bestmarke eines Norwegers.

Leichtathletik-Star Mo Farah hat den Chicago Marathon gewonnen und einen europäischen Rekord aufgestellt.

Der Brite siegte am Sonntag in einer Zeit von 2:05:11 Stunden und verbesserte damit die alte europäische Bestmarke des Norwegers Sondre Moen (2:05:48) um 37 Sekunden. Für den 35-jährigen Farah war es erst der dritte Marathon.

"Es war toll, als Erster über die Linie zu kommen", sagte Farah, der auf der Bahn vier olympische Goldmedaillen gewonnen hatte und nach dem Zieleinlauf im Regen von Chicago feierte: "Die Bedingungen waren nicht ideal, jeder hat an die Bedingungen gedacht und nicht an die Zeit." 

Farah siegt vor Äthopier

Farah ließ Mosinet Geremew aus Äthiopien hinter sich, der in 2:05:24 Stunden Zweiter wurde. Auf Platz drei folgte Suguru Osako. Er stellte in 2:05:50 Stunden einen japanischen Rekord auf.

Bei den Frauen siegte Brigid Kosgei aus Kenia. In 2:18:35 Stunden verwies sie die Konkurrenz deutlich. Roza Dereje (Äthiopien) hatte auf Rang zwei fast drei Minuten Rückstand (2:21:18).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image