vergrößernverkleinern
Jonathan Ridgeon ist neuer Vorstandschef beim IAAF
Jonathan Ridgeon ist neuer Vorstandschef beim IAAF © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Leichtathletik-Weltverband befördert Jonathan Ridgeon zum neuen Vorstandschef. Der frühere Hürdensprinter hatte große Erfolge gefeiert.

Der frühere Hürdensprint-Vizeweltmeister Jonathan Ridgeon (Großbritannien) ist vom Leichtathletik-Weltverband IAAF zum neuen Vorstandschef berufen worden. Der 51 Jahre alte Olympia-Teilnehmer von 1988 und 1996 löst nach IAAF-Angaben im kommenden März den seit Frühjahr amtierenden Interims-Geschäftsführer Nigel Garfitt ab. 

Ridgeon hat sich seit Ende seiner aktiven Laufbahn als erfolgreicher Manager im Sportgeschäft einen Namen gemacht. Der ehemalige Halter des britischen 110-m-Hürden-Rekordes machte seinen nationalen Verband 1998 zur bestvermarkteten Landesorganisation unter den IAAF-Mitgliedsverbänden und war später auch maßgeblich an der Einführung der Diamond-League-Wettkampfserie beteiligt.

Durch Ridgeons Ernennung zum höchsten hauptamtlichen Mitarbeiter der IAAF wird der Verband durch eine britische Doppelspitze geführt. Präsident ist Ridgeons Landsmann Sebastian Coe.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image