vergrößernverkleinern
Konstanze Klosterhalfen (r.) befindet sich in Topform
Konstanze Klosterhalfen (r.) befindet sich in Topform © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Konstanze Klosterhalfen ist nach ihrem Umzug in die USA weiter in Top-Form und pulverisiert einen deutschen Rekord um acht Sekunden.

Deutschlands Lauf-Hoffnung Konstanze Klosterhalfen hat nach dem Umzug in die USA in ihrer neuen Wahlheimat erneut ein Ausrufezeichen gesetzt.

Die 21-Jährige verbesserte am Samstag (Ortszeit) beim Sieg über die Meile bei den Millrose Games in New York die deutsche Hallen-Bestleistung auf 4:19,98 Minuten und blieb mehr als acht Sekunden unter der bisherigen Bestmarke von Vera Michallek (4:28,29 min) aus dem Jahr 1988.

Mit einer 1500-m-Durchgangszeit von 4:02,70 Minuten blieb die EM-Vierte von Berlin zudem weit unter der Norm (4:12,00 Minuten) für die Hallen-EM in Glasgow (1. bis 3. März). Bei der anstehenden Hallen-DM in Leipzig (16./17. Februar) hat Klosterhalfen für die Rennen über 800, 1500 und 3000 m gemeldet.

Anzeige

Klosterhalfen hatte Ende November bekannt gegeben, dass sie sich im Umfeld des vom Sportartikelhersteller Nike unterstützten "Oregon Project" auf die kommende Weltmeisterschaft in Katar (28. September bis 6. Oktober) vorbereitet. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image