vergrößernverkleinern
Tabea Alt bei den Artistic Gymnastics World Championships - Individual Apparatus Finals
Tabea Alt kann nicht an der WM in Stuttgart teilnehmen. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Stuttgart - Kunstturnerin Tabea Alt kann aus gesundheitlichen Gründen nicht an der WM teilnehmen. Seit fast zwei Jahren hat sie keine internationalen Wettkämpfe mehr bestritten.

Kunstturnerin Tabea Alt muss aus gesundheitlichen Gründen auf einen Start bei den Weltmeisterschaften im Oktober in Stuttgart verzichten.

Wie die Ludwigsburgerin via Instagram mitteilte, leidet sie unter starken Rückenschmerzen und hat sich deshalb eine sogenannten Proliferationstherapie unterzogen, die sich über drei Monate erstreckt und eine erneute Trainingspause erfordert.

Meistgelesene Artikel

Alt gewinnt 2017 Bronze am Schwebebalken

Die 19-Jährige hatte im November 2017 in Montreal WM-Bronze am Schwebebalken gewonnen, seither aber wegen Problemen mit der Schulter keine internationalen Wettkämpfe mehr bestritten. Dieses medizinische Problem wurde mittlerweile durch eine Operation behoben.

Anzeige

Ohne Alt waren die deutschen Turnerinnen bei den diesjährigen Europameisterschaften im polnischen Stettin ohne Medaille geblieben. Bei den Welttitelkämpfen in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle muss die DTB-Riege mindestens den zwölften Platz  belegen, um sich als Mannschaft für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio zu qualifizieren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image