vergrößernverkleinern
Allyson Felix, Leichtathletik, Comeback, WM
Allyson Felix, Leichtathletik, Comeback, WM © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Allyson Felix verpasst bei ihrem Comeback nach Babypause das WM-Ticket über die 400 Meter. Damit startet sie in Doha erstmals seit 2003 nicht im Einzel.

Bei ihrem Comeback nach 13-monatiger Baby-Pause hat Leichtathletik-Star Allyson Felix bei den US-Meisterschaften in Des Moines/Iowa das Ticket für die WM in Doha (28. September bis 6. Oktober) verpasst.

Meistgelesene Artikel

Über die 400m belegte die elfmalige Weltmeisterin in 51,94 Sekunden den sechsten Platz und konnte sich erstmals seit 2003 nicht für einen Einzelwettbewerb qualifizieren.

"Ich wusste, dass die Situation für mich nicht gerade ideal war. Ich wäre aber verrückt, wenn ich sagen würde, dass ich enttäuscht bin", sagte die 33-Jährige, die Ende des Jahres Tochter Camryn zur Welt gebracht hatte und noch auf eine Nominierung für das Staffel-Team hofft. Der Sieg im Drake Stadium ging an Shakima Wimbley (50,21).

Anzeige

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Bei den Männern setzte sich Fred Kerley mit persönlicher Bestleistung in 43,64 Sekunden vor Michael Norman (43,79) durch. Im Stabhochsprung glänzte Weltmeister Sam Kendricks mit der Jahresweltbestleistung von 6,06 Metern, gleichzeitig US-Rekord.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image