vergrößernverkleinern
Antje Möldner-Schmidt macht Schluss mit dem Leistungssport
Antje Möldner-Schmidt macht Schluss mit dem Leistungssport © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Hindernis-Europameisterin Antje Möldner-Schmidt gibt ihr Karriereende bekannt. Es sei schwer, "hinter den Leistungssport einen Haken zu machen".

Die ehemalige Hindernis-Europameisterin Antje Möldner-Schmidt hat ihr Karriereende bekannt gegeben. "Es ist schwer, hinter den Leistungssport einen Haken zu machen, wenn man dort von klein auf drin steckt", sagte Möldner-Schmidt bei rbb24.de: "Ich freue mich auf die Zeit danach. Aber es ist ein großer Schritt."

2010 war bei ihr Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert worden. Vier Jahre später gewann sie bei der EM in Zürich sensationell als erste Deutsche die Goldmedaille über 3000-m-Hindernis.

Meistgelesene Artikel

Die 35-Jährige begründete ihren Entschluss mit einer erneuten Fußverletzung. Für eine Fortsetzung ihrer Karriere hätte sie sich einer Operation unterziehen müssen. "Danach wäre es schwer geworden, noch mal an alte Leistungen heranzukommen beziehungsweise den Körper noch mal so zu fordern", sagte sie.

Anzeige

Nach einer Fußverletzung und einer Babypause hatte sie sich 2018 für die Heim-EM in Berlin qualifiziert. Dort schied die Olympia-Sechste von London 2012 im Vorlauf aus.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image