vergrößernverkleinern
Malaika Mihambo zeigtem dass sie auch über 60 Meter zu beachten ist
Malaika Mihambo zeigtem dass sie auch über 60 Meter zu beachten ist © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo versucht sich in Dortmund über die Sprintstrecke. Als Zweite verfehlt sie hauchdünn ihre persönliche Bestzeit.

"Fremdstarterin" Malaika Mihambo hat die Verbesserung ihrer persönlichen Bestleistung über 60 Meter knapp verpasst.

Die Weitsprung-Weltmeisterin von der LG Kurpfalz erzielte beim Hallen-Meeting der Leichtathleten in Dortmund in 7,37 Sekunden die zweitbeste Zeit, damit blieb sie drei Hundertstel über ihrem Hausrekord.

Auf dem Weg zum erhofften Weitsprung-Gold bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio (24. Juli bis 9. August) hatte Mihambo einen Doppelstart bei der Hallen-WM in China eingeplant, doch die für den März angesetzten Titelkämpfe wurden wegen des grassierenden Coronavirus' abgesagt.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

In ihrer Spezialdisziplin Weitsprung wird man sie beim Hallen-ISTAF am kommenden Freitag in Berlin wiedersehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image