vergrößernverkleinern
Johannes Floors gewann bei den Paralympics 2016 mit der 4-mal-100-Meter-Staffel die Goldmedaille
Johannes Floors gewann bei den Paralympics 2016 mit der 4-mal-100-Meter-Staffel die Goldmedaille © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Johannes Floors hat seine Coronainfektion ohne größere Komplikationen überstanden. Die letzten zwei Wochen verbrachte der 25-Jährige in häuslicher Quarantäne.

Prothesensprinter Johannes Floors hat sich vor gut zwei Wochen mit dem Coronavirus infiziert. Wie der Weltmeister über 100 und 400 Meter via Instagram mitteilte, habe er die Erkrankung nach zweiwöchiger Isolation allerdings bereits vollends und ohne größere Komplikationen überstanden.

Meistgelesene Artikel

"In den letzten zwei Wochen war das Öffnen des Fensters für mich die einzige Möglichkeit, etwas frische Luft einzuatmen, da ich positiv auf COVID-19 getestet wurde", machte er seine Infektion nun publik: "Ich bin jetzt gesund und sicher!"

Die komplette Isolation von der Außenwelt hat den 25-Jährigen dabei schon belastet: "Ein Buch lesen, Kaffee trinken, Sport treiben... Aber in Quarantäne zu sein, war auch eine Herausforderung, niemanden zu sehen und nur über Facetime mit meinen Freunden zu sprechen, die ich normalerweise mindestens zweimal die Woche sehe", schrieb Floors.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image