vergrößernverkleinern
Starke Schlussrunde: Klein holt Bronze über 1500 m
Starke Schlussrunde: Hanna Klein holt Bronze über 1500 m © AFP/SID/BEN STANSALL
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hanna Klein holt die zweite deutsche Medaille bei den Hallen-Europameisterschaften in Torun. Gesa Felicitas Krause verpasst als Neunte das Podium deutlich.

Hanna Klein (Tübingen) hat die zweite deutsche Medaille bei den Hallen-Europameisterschaften in Torun gewonnen.

Die 1500-m-Läuferin musste sich bei den Titelkämpfen in Polen nach einer bärenstarken Schlussrunde in 4:20,07 Minuten nur der neuen Europameisterin Elise Vanderelst aus Belgien (4:18,44) sowie der Britin Holly Archer (4:19,91 Minuten) geschlagen geben.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

Krause verpasst Podium

Gesa Felicitas Krause (Trier) verpasste als Neunte (4:24,26) das Podium deutlich.

Klein hatte 500 m vor Ende des Rennens noch recht abgeschlagen am Ende des Feldes gelegen, im letzten Renndrittel nahm sich die 27-Jährige aber ein Herz und arbeitete sich nach und nach vor.

Auf der Schlussgerade sicherte sie sich schließlich Bronze und riss beim Überqueren der Ziellinie beide Arme in die Luft.

Meistgelesene Artikel

Krause, zweimalige Europameisterin über 3000 m Hindernis, mischte im Finale auf ihrer Nebenstrecke lange vorne mit. Im Verlauf des Rennens musste die 28-Jährige jedoch abreißen lassen und wurde durchgereicht.

Am Freitag hatte Kugelstoßerin Christina Schwanitz mit Bronze die erste deutsche Medaille in Torun geholt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image