vergrößernverkleinern
©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jürgen Kessing ist auch in den kommenden vier Jahren Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).

Jürgen Kessing ist auch in den kommenden vier Jahren Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Auf dem digitalen Verbandstag des DLV am Samstag wurde der 64-Jährige mit 90-prozentiger Zustimmung bis 2025 in seinem Amt bestätigt.

Gegenkandidaten für den SPD-Politiker Kessing, der seit 2004 Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Bietigheim-Bissingen in Schwaben ist, gab es nicht. Kessing war 2017 als Nachfolger von Clemens Prokop gewählt worden und geht nun in seine zweite Amtszeit.

Kessing nutzte den 49. DLV-Verbandstag mit Blick auf die planmäßig in gut drei Monaten stattfindenden Olympischen Sommerspiele in Tokio für einen dringenden Appell an die Politik. Spitzenathleten müssten möglichst frühzeitig gegen Corona geimpft werden, damit sie für ihren bevorstehenden Einsatz bei internationalen Wettkämpfen im Ausland ausreichend gesundheitlich geschützt seien, sagte Kessing.

Anzeige

Auch Alfons Hörmann, der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), hatte sich zuletzt für einen "sauberen und abgestimmten Maßnahmen- und Terminplan" ausgesprochen, damit "die Gesamtimpfung für die rund 800 Teammitglieder des Team D umgesetzt werden kann".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image