vergrößernverkleinern
Willi Lemke gab seinen Posten als Aufsichtsratschef bei Werder Bremen auf
Willi Lemke gab seinen Posten als Aufsichtsratschef bei Werder Bremen auf © getty
teilentwitternE-MailKommentare

Willi Lemke (68) bleibt ein weiteres Jahr Sonderberater des UN-Generalsekretärs Ban Ki-moon für den Sport.

Das gaben die Vereinten Nationen in Genf bekannt.

Sport habe zwar nicht die "Macht, Panzer zu stoppen, aber er ist in der Lage Menschen zusammen zu bringen", sagte Lemke: "Ich fühle mich sehr geehrt, dem Generalsekretär und der Familie der Vereinten Nationen weiterhin zu dienen."

Lemke, der im März 2008 zum UN-Sonderberater berufen wurde, will sich weiter für die "Nutzung des Sports als Instrument für Entwicklung und Frieden" einsetzen.

Zuletzt wurde er von Marco Bode als Chef des Aufsichtsrates von Werder Bremen abgelöst.

Die SPORT1 des Jahres: Jetzt mitmachen!
teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel