vergrößernverkleinern
Sophia Saller seigte vor der Australierin Gillian Backhouse
Sophia Saller seigte vor der Australierin Gillian Backhouse © imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Triathletin Sophie Saller ist am Dienstag in Berlin durch die Stiftung Deutsche Sporthilfe zur Sport-Stipendiatin des Jahres gekürt worden.

Die U23-Weltmeisterin, die für den SC Delphin Ingolstadt startet, setzte sich bei einem Online-Voting gegen die Freestylerin Laura Grasemann, die Ringerin Aline Focken, den Fechter Maximilian Hartung und Maike Naomi Schnittger (Schwimmen paralympisch) durch.

Die 21-Jährige, die in Oxford Mathematik studiert, tritt damit die Nachfolge der Weitspringerin Malaika Mihambo an, erster Preisträger war 2013 Hockey-Olympiasieger Martin Häner.

Anzeige

Die Ehrung ist für die in München geborene Saller mit einem monatlichen Stipendiumsbeitrag von 800 Euro verbunden, der für drei Semester gezahlt wird.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image