vergrößernverkleinern
Kertin Thiele
Kertin Thiele © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Olympischen Spiele 2016 finden ohne Judoka Kerstin Thiele (Leipzig) statt.

Die Silbermedaillen-Gewinnerin von London 2012 erwartet im kommenden Jahr ihr erstes Kind.

"Mit Freude kann ich Euch mitteilen, dass wir nächstes Jahr Nachwuchs erwarten. Der Moment ist nicht perfekt, aber was läuft im Leben nach Plan? Nun freuen wir uns auf unser kleines Wunder", schrieb die 29-Jährige bei Facebook.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach ihrem Olympia-Silber in der Klasse bis 70 kg war Thiele auch verletzungsbedingt nur selten in Form gekommen und trat zuletzt eine Gewichtsklasse höher an.

Als Weltranglisten-34. hatte Thiele ohnehin nur geringe Chancen auf das Rio-Ticket. Der Deutsche Judo-Bund (DJB) darf maximal eine Athletin zu Olympia schicken, das Ticket dürfte Vize-Europameisterin Luise Malzahn (Halle/Saale) als Weltranglistenfünfte erhalten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image