vergrößernverkleinern
Modern Pentathlon Tournament - Aquece Rio Test Event for the Rio 2016 Olympics
Modern Pentathlon Tournament - Aquece Rio Test Event for the Rio 2016 Olympics © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der zweimalige deutsche Fünfkampf-Meister Patrick Dogue hat im Einzelwettbewerb der Weltmeisterschaften in Moskau nur einen enttäuschenden 32. Platz erreicht. Der 24-Jährige zeigte einzig im abschließenden Combined aus Laufen und Schießen eine starke Leistung, konnte sich vom drittletzten Rang aber nur noch leicht verbessern.

Dogue hatte seine Qualifikationsgruppe A am Samstag noch als Drittplatzierter gemeistert, beim Weltcup-Finale in Sarasota/Florida war er sogar Zweiter geworden. Der deutsche Vizemeister Fabian Liebig hatte die Qualifikation ebenso wie Christian Zillekens und Stefan Köllner nicht überstanden.

Weltmeister wurde der Franzose Valentin Belaud (1514 Punkte) vor Alexander Lesun (Russland/1510) und Jinhwa Jung (Südkorea/1504).

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image