vergrößernverkleinern
Rich Piana spielte auch in diversen TV-Filmen und Serien mit © Getty Images
teilenE-MailKommentare

München - Ein Kollaps beim Haareschneiden kostet Extrem-Bodybuilder Rich Piana das Leben: Der 46-Jährige war bekennender Steroid-Nutzer - und wurde dennoch verehrt.

Ein umstrittener Star der Bodybuilding-Szene ist tot: Rich Piana, ehemaliger "Mr. California" und bekennender Steroidnutzer, ist zwei Wochen nach einem Kollaps im eigenen Haus verstorben.

Wie seine Frau Sara Piana - von der er getrennt lebte - bestätigte, erwachte Piana nicht aus einem künstlichen Koma, in dem er seit seinem Sturz vor zwei Wochen lag. Piana wurde 46 Jahre alt.

Piana gab Steroid-Missbrauch zu

Piana galt für viele Bodybuilder als Vorbild, war aber auch sehr umstritten. Immer wieder gab er offen zu, seit seinem 18. Lebensjahr anabole Steroide zu sich zu nehmen und bezeichnete sie für eine Karriere als Bodybuilder unumgänglich.

"Du hast keine Wahl", sagte er noch 2016 in einem YouTube-Video. Piana war mit einer eigenen Marke für Nahrungsergänzungsmittel als Unternehmer erfolgreich und hatte über 1,2 Millionen Follower auf Instagram. Er behauptete, er würde ihnen einen "angemessenen" Umgang mit den Mittelchen vorleben.

Unglückliche Landung

Ob die Anabolika-Einnahme mit seinem Tod in Verbindung steht, ist noch nicht geklärt. Nach einem Bericht des US-Portals TMZ fanden Rettungskräfte in Pianas Wohnung neben 20 Flaschen voller Steroide auch weißes Pulver und eine Kreditkarte auf seinem Wohnzimmertisch.

Verhängnisvoll für Piana war offenbar vor allem seine Landung: Er kollabierte, während ihm seine Lebensgefährtin die Haare schnitt und schlug nach deren Angaben mit dem Kopf auf. Sie habe versucht ihn aufzufangen - was aufgrund Pianas Körperfülle aber zwecklos war.

Erst Mitte dieser Woche verstarb mit Dallas McCarver ein anderer bekannter Bodybuilder. Der Freund von WWE-Wrestlerin Dana Brooke wurde nur 26 Jahre alt. Nach Angaben seiner Freundin erstickte der Nachwuchsstar an seinem Essen.

teilenE-MailKommentare