vergrößernverkleinern
John Geddert trainierte unter anderem die Olympiasiegerin von 2012 Jordyn Wieber
John Geddert trainierte unter anderem die Olympiasiegerin von 2012 Jordyn Wieber © Getty Images
teilenE-MailKommentare

John Geddert wird nach dem Missbrauchsskandals im US-Kunstturnen vom Verband suspendiert. Gegen den Trainer läuft ein Verfahren. Der Verband schweigt.

Nur wenige Stunden nach dem Rücktritt des Vorstandes von USA Gymnastics ist Erfolgstrainer John Geddert im Zuge des Missbrauchsskandals im US-Kunstturnen suspendiert worden.

Das gab der Verband in einer Mitteilung bekannt. Weitere Details veröffentlichte der Verband zunächst nicht und verwies auf ein laufendes Verfahren gegen Geddert, der das Team bei den Olympischen Spielen in London zu Gold führte.

Geddert wird eine große Nähe zum ehemaligen Teamarzt Larry Nassar vorgeworfen. Nassar soll jahrzehntelang junge Turnerinnen unter dem Deckmantel der ärztlichen Behandlung missbraucht haben. Der 60-jährige Geddert betrieb laut des US-Senders ESPN zwei Trainingszentren, bei denen Nassar über Jahre angestellt war. 

Nassar bekennt sich in zehn Fällen

Der 54-jährige Nassar hat sich bislang in zehn Fällen schuldig bekannt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll die Zahl der Opfer bei mehr als 100 liegen.

Nassar wurde bereits Anfang Dezember wegen Besitzes von kinderpornografischen Materials zu 60 Jahren Haft verurteilt. Schon in wenigen Tagen droht ihm bei einem weiteren Schuldspruch eine zusätzliche lebenslange Haftstrafe.

Nahezu drei Jahrzehnte war Nassar für den US-Verband tätig, viermal gehörte er zum Olympiateam der USA. Zahlreiche internationale Medaillengewinnerinnen haben Nassar mittlerweile des sexuellen Missbrauchs bezichtigt, die prominenteste unter ihnen ist die viermalige Rio-Olympiasiegerin Simone Biles.

teilenE-MailKommentare