vergrößernverkleinern
Roland Baar starb mit nur 53 Jahren nach einem Auto-Unfall
Roland Baar starb mit nur 53 Jahren nach einem Auto-Unfall © Roland Baar starb mit nur 53 Jahren nach einem Auto-Unfall
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige Ruderer Roland Baar verunglückt mit nur 53 Jahren mit dem Auto tödlich. Baar feierte zwischen 1989 und 1996 mit dem Deutschland-Achter große Erfolge.

Der deutsche Sport trauert um Roland Baar. Der langjährige Schlagmann des Deutschland-Achters verstarb am vergangenen Wochenende im Alter von nur 53 Jahren bei einem Autounfall. Das teilten der Hannoversche Ruder-Club und der Deutsche Ruderverband (DRV) mit.

Baar gehörte von 1989 bis 1996 dem Deutschland-Achter an und wurde fünfmal Weltmeister. Bei den Olympischen Sommerspielen gewann er 1992 in Barcelona die Bronze- und vier Jahre später in Atlanta die Silbermedaille. Für seine Karriere erhielt er 1998 vom Ruder-Weltverband FISA für seine außergewöhnliche Karriere die Thomas-Keller-Medaille.

Baar feiert mit Deutschland-Achter große Erfolge

 "Der plötzliche und frühe Tod von Roland Baar macht uns tief betroffen. Unser Mitgefühl gilt vor allem seiner Familie, seinen Freunden und dem Deutschen Ruderverband", teilte der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit. Baar hinterlässt Ehefrau Kathrin und zwei Kinder.

Auch nach seiner aktiven Karriere war Baar dem Sport verbunden. Er war zunächst Mitglied der Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), später IOC-Mitglied und Präsidiumsmitglied des Nationalen Olympischen Komitees (NOK).

2012 wurde Baar auf Vorschlag der Athletenkommission des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) als Ombudsmann der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) bei Fragen und Problemen zum Anti-Doping-Regelwerk eingesetzt.

Nach seiner Promotion an der Fakultät für Maschinenbau im Jahr 1996 erhielt er 2011 den Ruf an die Technische Universität Berlin, an der er bis zu seinem Tod die Professor für Verbrennungskraftmaschinen inne hatte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image