488 Medaillen in zehn Jahren!
teilenE-MailKommentare

Seit zehn Jahren besteht inzwischen die Partnerschaft zwischen dem Profifußball und der Sporthilfe. Das Ergebnis sind 488 Medaillen bei Großereignissen.

Nach zehn Jahren Kooperation in der Talentförderung haben die DFL Stiftung und die Deutsche Sporthilfe eine positive Zwischenbilanz gezogen. Von der Zusammenarbeit haben demnach bislang 550 Talente profitiert, die insgesamt 425 Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften sowie 63 Mal Edelmetall bei Olympischen und Paralympischen Spielen gewannen.

"Der Respekt vor der Leistung anderer Sportler ist immens. Wir wissen, dass wir in einer privilegierten Position sind. Wir haben daraus abgeleitet, dass wir uns solidarisch zeigen müssen", sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert auf einer Jubiläumsveranstaltung am Mittwoch in Frankfurt/Main. 

Die Nachwuchselite-Förderung der Sporthilfe, die seit 2008 bereits von mehr als zehn TV-Kampagnen und Aktionen begleitet wurde, profitiere "vor allem von der medialen Aufmerksamkeit", sagte Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Sporthilfe: "Durch überlegte und einprägsame Kampagnen konnten wir die Arbeit der Sporthilfe und die von uns geförderten Athleten immer wieder ins Gespräch bringen. Dafür sind wir sehr dankbar."

Perfekte Vorbereitung: Lückenkemper will EM-Medaille!

Im aktuellen TV-Spot der DFL Stiftung vor der Leichtathletik-EM in Berlin (7. bis 12. August) spielt Sprint-Hoffnung Gina Lückenkemper (21) die Hauptrolle.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image