vergrößernverkleinern
Steve Penny ist am Mittwoch festgenommen worden
Steve Penny ist am Mittwoch festgenommen worden © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der frühere Präsident des US-Turnverbandes Steve Penny wird am Mittwoch verhaftet. Penny soll Beweise in der Missbrauchsaffäre manipuliert haben.

Steve Penny, ehemaliger Präsident des von Skandalen erschütterten US-Turnverbandes USAG, wurde am Mittwoch im Zusammenhang mit der Missbrauchsaffäre um den langjährigen Mannschaftsarzt Larry Nassar verhaftet. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wurde der 54-Jährige in Gatlinburg/Tennessee verhaftet und wartet auf seine Auslieferung nach Texas.

Laut Anklageschrift wird Penny vorgeworfen, Beweise in der Untersuchung zu den sexuellen Übergriffen Nassars manipuliert zu haben. So soll er die Entfernung von Dokumenten von der Karolyi Ranch in Walker County/Texas, dem US-Trainingszentrum, angeordnet haben, um die Ermittlungen gegen Nassar zu beeinträchtigen.

Interimspräsidentin tritt zurück

Erst am Mittwoch war Interimspräsidentin Mary Bono (56) nach lediglich vier Tagen zurückgetreten, nachdem ihre Berufung von der dreimaligen Olympiasiegerin Alexandra Raisman (24) heftig kritisiert worden war. Raisman warf Bono vor, während ihrer früheren Tätigkeit für die Anwaltskanzlei Faegre Baker Daniels an der Vertuschung der Missbrauchsvergehen mitgewirkt zu haben.

Erst Anfang September war die im Januar neu gewählte Präsidentin Kerry Perry zurückgetreten. Nassar wurde wegen sexuellen Missbrauchs von mindestens 250 Turnerinnen mittlerweile zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image