vergrößernverkleinern
Der EHC Red Bull München muss in der CHL ran
Der EHC Red Bull München muss in der CHL ran © dpa
teilenE-MailKommentare

München - Das Debüt von Torsten Lieberknecht als Trainer des MSV Duisburg ist mehr als gelungen. Der Sport-Tag am Dienstag steht hingegen ganz im Zeichen des Eishockeys.

Was für ein Einstand für Torsten Lieberknecht als Trainer des MSV Duisburg. Die Zebras feiern ihren ersten Sieg und das ausgerechnet beim Tabellenführer, dem 1. FC Köln

Ob der SV Sandhausen in zwei Wochen beim Debüt seines neuen Trainers ebenso erfolgreich sein wird, steht in den Sternen. Fakt ist jedoch, dass der SVS auf der Suche nach einem Nachfolger für Kenan Kocak ist, der aufgrund des aktuellen Negativlaufs beurlaubt wurde.

Da die Bundesliga-Stars aktuell auf der Reise zu den Nationalmannschaften sind, steht der Sport-Tag am Dienstag ganz im Zeichen der Königsklasse des Eishockeys. Der EHC Red Bull München empfängt die Malmö Redhawks zum Teil 1 des Showdowns um den Gruppensieg.

Bei SPORT1 bekommen Sie zwei Mal am Tag das Wichtigste des Sport-Tages komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie nochmals zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert:

- NFL: Drew Brees knackt Rekord

Erfolgreicher Abend für die New Orleans Saints. Gegen die Washington Redskins gelang ein souveräner 43:19-Erfolg. Im Mittelpunkt dabei stand Quarterback Drew Brees. Der 39-Jährige überholte die Legenden Brett Favre und Peyton Manning und thront mit den meisten Passing Yards eines NFL-Quarterbacks ganz oben. 

- MLB: Yankees kassieren böse Abreibung

In der Playoff-Serie gegen die Boston Red Sox müssen die Yankees eine bittere Niederlage hinnehmen. Mit 1:16 geht der 27-malige Meister im heimischen Stadion unter. In der Serie führen die Red Sox mit 2:1. Für das Halbfinale qualifiziert sind dagegen bereits die Houston Astros und die Los Angeles Dodgers. Beide setzten sich am Abend in ihren Serien jeweils durch.

- Köln-Pleite bei Lieberknecht-Debüt 

Die Erfolgsserie des 1. FC Köln ist gerissen. Die Geißböcke mussten sich dem bisherigen Tabellenletzten MSV Duisburg mit Neu-Trainer Torsten Lieberknecht mit 1:2 geschlagen geben. Der FC verpasste die Chance, die Tabellenführung auszubauen. (Tabelle der 2. Bundesliga)

Cauly Oliveira-Souza traf in der neunten Minute für die anfangs überlegenen Gäste. Köln kam durch Nationalspieler Jonas Hector zum Ausgleich (35.), ehe ein Eigentor von Matthias Bader (73.) für den ersten Saisonsieg der Zebras sorgte. Lieberknecht hatte die Duisburger erst am vergangenen Montag als Nachfolger des entlassenen Ilija Grujew übernommen. 

- SV Sandhausen beurlaubt Trainer Kenan Kocak

Zweitligist SV Sandhausen hat auf die schwachen Ergebnisse der vergangenen Wochen reagiert und sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Kenan Kocak getrennt.

Das gab der Verein einen Tag nach dem 1:3 (0:1) beim FC St. Pauli bekannt. Wer die Mannschaft übergangsweise trainiert, teilte der Verein zunächst nicht mit. Kocak hatte die Sandhäuser Mannschaft seit 2016 trainiert.

Nach Uwe Neuhaus (Dynamo Dresden), Stefan Leitl (FC Ingolstadt) und Ilija Grujew (MSV Duisburg) ist Kocak der bereits vierte Trainer in dieser Saison der 2. Bundesliga, der sein Amt abgeben muss.

- Kein Deutscher für Ballon d'Or nominiert

Deutsche Fußballer spielen bei der diesjährigen Vergabe des prestigeträchtigen "Ballon d'Or" keine Rolle.

Auf der am Montag veröffentlichten Liste der 30 Nominierten befindet sich weder ein deutscher Profi noch ein Spieler eines deutschen Vereins. Stattdessen dominieren sechs französische Weltmeister die Liste der französischen Fachzeitschrift France Football.

Champions-League-Sieger Real Madrid stellt mit acht Profis, darunter unter anderem Weltfußballer Luka Modric, die meisten Kandidaten. Auch die Rekordpreisträger Cristiano Ronaldo und Lionel Messi (jeweils fünf) wurden für die Auszeichnung am 3. Dezember nominiert.

Mit dem Ballon d'Or werden seit 1956 die überragenden Fußballer des Jahres ausgezeichnet. 

Das passiert heute:

- CHL-Kracher in München

Die Gruppenphase der CHL biegt so langsam aber sicher auf die Zielgerade ein, der fünfte Spieltag steht an. Am Dienstag ist der EHC Red Bull München gefordert.

Der Deutsche Meister hat sich eine blendende Ausgangsposition verschafft, in der Gruppe B liegen die Bayern punktgleich mit den Malmö Redhawks an der Spitze. Das Achtelfinalticket haben die Münchner bereits sicher.

Am Dienstag kommt es zum direkten Aufeinandertreffen mit den Redhawks. SPORT1 zeigt den Kracher ab 19.25 Uhr LIVE im TV. 

Das sollten Sie heute sehen:

- Champions Hockey League im Doppelpack

In der Champions Hockey League bahnen sich die Entscheidungen in der Gruppenphase an. In Gruppe H will der HC Pilsen den Gruppensieg perfekt machen und empfängt mit dem HC05 Banska Bystrica aus der Slowakei das Schlusslicht der Gruppe. (CHL: HC Pilsen - HC05 Banska Bystrica ab 16.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM).

Am Abend kommt es zum ersten Teil des Showdowns um den Sieg in Gruppe B zwischen dem Deutschen Meister EHC Red Bull München und den Malmö Redhawks. Beide Teams liegen gleichauf an der Tabellenspitze und haben den Achtelfinaleinzug bereits sicher. (Service: Alles zu CHL)

Das Video-Schmankerl

Im Londoner Derby gelingt Andre Schürrle zwischenzeitlich der Ausgleich. Für das Tor des Tages beim Sieg der Gunners sorgt jedoch Aaron Ramsey. 

England feiert Arsenals geniales Hackentrick-Tor
Nächste Artikel
previous article imagenext article image