vergrößernverkleinern
Heiko Herrlich steht mit Bayer Leverkusen auf Rang 14
Heiko Herrlich steht mit Leverkusen in der Europa League unter Druck © Getty Images
teilenE-MailKommentare

In der Europa League spielen Eintracht Frankfurt, RB Leipzig und Bayer Leverkusen ums Weiterkommen. Bei den WTA Finals wird es heiß. Der Sport-Tag.

Nach einem fulminanten Champions-League-Spieltag geht es in der Europa League weiter.

Im Einsatz sind Eintracht Frankfurt (gegen Apollon Limassol), RB Leipzig (gegen Celtic Glasgow) und Bayer Leverkusen (beim FC Zürich).

Bei den WTA-Finals in Singapur finden die zweiten Spiele in der Weißen Gruppe statt, außerdem legen die besten Darts-Spieler der Welt bei den European Darts Championships los.

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert:

- Champions League: BVB schießt Atletico vom Platz

Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund hat seine internationale Reifeprüfung mit Bravour bestanden.

Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre bezwang Europa-League-Sieger Atletico Madrid nach einer Gala-Vorstellung mit 4:0 (1:0) und hat damit das Tor zum Achtelfinale in der Champions League ganz weit aufgestoßen.  Mit einem weiteren Erfolg im Rückspiel am 6. November in der spanischen Hauptstadt hätte der BVB die K.o.-Phase vorzeitig erreicht. Axel Witsel (38.) sowie die eingewechselten Raphael Guerreiro (73. und 89.) und Jadon Sancho (83.) erzielten die Treffer für den sehr starken BVB. (Zum Bericht)

- Champions League: Starkes Schalke belohnt sich nicht

Der kriselnde Vizemeister FC Schalke hat im lautesten Stadion der Champions League starke Nerven bewiesen und bleibt in der Königsklasse ohne Niederlage.

Beim 0:0 beim türkischen Meister Galatasaray Istanbul fehlte dem Bundesliga-16. allerdings erneut die Durchschlagskraft im Angriff, dennoch sind die Chancen auf das Achtelfinale mit fünf Punkten aus den ersten drei Spielen in der Gruppe D weiter gestiegen. (Zum Bericht)

- Champions League: PSG feiert Last-Minute-Remis

Last-Minute-Remis für Paris Saint-Germain! Das Team von Trainer Thomas Tuchel kam zu einem 2:2 gegen den SSC Neapel - und das dank eines Traumtores von Angel Di Maria in der dritten Minute der Nachspielzeit. Die Vorarbeit lieferte Julian Draxler. Trotz des späten Teilerfolgs wird es in der Gruppe C eng für die Franzosen.

Jürgen Klopp landete derweil mit dem FC Liverpool einen Big Point: Die Reds bezwangen Roter Stern Belgrad an der Anfield Road problemlos 4:0 (2:0) und zogen in der Tabelle an Paris Saint-Germain vorbei. (Zum Bericht)

- Handball: Deutschland fertigt Israel ab

Pflicht erfüllt, Erkenntnisse gewonnen: Die deutschen Handballer sind standesgemäß in die heiße Phase der Vorbereitung auf die Heim-WM 2019 gestartet.

78 Tage vor dem Anpfiff in Berlin gewann die Auswahl des Deutschen Handballbundes in Wetzlar das EM-Qualifikationsspiel gegen Israel ohne Mühe mit 37:21 (19:9). Beste deutsche Torschützen waren Uwe Gensheimer und Tobias Reichmann mit jeweils sieben Toren. (Zum Bericht)

- NBA: Erster Sieg für LeBrons Lakers

Die Los Angeles Lakers haben bei den Phoenix Suns den ersten Saisonsieg in der NBA geholt. Das Team um LeBron James ließ den Suns beim 131:113-Erfolg keine Chance, und trumpfte besonders im zweiten Viertel auf. James glänzte mit einem Double-Double: Dem Superstar gelangen 19 Punkte und zehn Assists. Die größte Überraschung auf Seiten der Lakers war aber James' ehemaliger Erzfeind Lance Stephenson, der in 25 Minuten 23 Punkte, acht Rebounds und acht Assists auf den Court zauberte. 

Ohne den weiterhin verletzten Dirk Nowitzki haben die Mavs eine überraschende Niederlage gegen die Atlanta Hawks einstecken müssen. Die Mavericks unterlagen den Hawks mit 104:111. Dallas lag in der Mitte des zweiten Viertels lagen mit 51:25 in Führung, ehe das Team komplett den Faden verlor.

Das passiert heute:

- Europa League: Drei Deutsche im Einsatz

Heiko Herrlich steht bei Bayer Leverkusen weiter unter Druck. Nach dem enttäuschenden 2:2 gegen Hannover 96 reist Bayer am Donnerstag zum FC Zürich  (Europa League: FC Zürich - Bayer Leverkusen ab 18.55 Uhr im LIVETICKER). Leverkusen hat in der Europa League zwar sechs Punkte auf dem Konto, sich aber auch gegen Rasgrad und Larnaka nicht mit Ruhm bekleckert.

Nach dem furiosen 7:1 gegen Fortuna Düsseldorf am Freitag geht es auch für Eintracht Frankfurt in der Europa League weiter. Am Donnerstag empfängt die Eintracht am dritten Spieltag der Gruppe H Apollon Limassol (Europa League: Eintracht Frankfurt - Apollon Limassol ab 21 Uhr im LIVETICKER). Mit zwei Siegen aus zwei Spielen gegen Olympique Marseille und Lazio Rom ist Frankfurt stark in den europäischen Wettbewerb gestartet. Mit Limassol wartet nun der wohl leichteste Gegner auf Frankfurt. Die Zyprer haben nach zwei Partien einen Punkt auf dem Konto.

Ein neun Jahre alter Verein empfängt einen Klub, der demnächst sein 131-jähriges Bestehen feiert. Was unwirklich klingt, wird am Donnerstag in der UEFA Europa League Realität: RB Leipzig trifft auf Celtic Glasgow  (Europa League: RB Leipzig - Celtic Glasgow ab 18.55 Uhr im LIVETICKER). Unterschiedlicher könnten die beiden Klubs kaum sein.

- Darts European Championship

Darts-Fans aufgepasst: Vom 25. bis zum 28. Oktober steigen die European Darts Championships (Service: Spielplan und Ergebnisse). Das prestigeträchtige Turnier, eines der bedeutendsten des Jahres, wird zum elften Mal ausgetragen.

Das müssen Sie sehen:

- WTA Finals: Wozniacki unter Druck

Am Donnerstag treffen Petra Kvitova (Tschechien) und Karolina Pliskova (Tschechien) sowie Caroline Wozniacki (Dänemark) und Elina Svitolina (Ukraine) aufeinander. Auf dem Weg zur angestrebten Titelverteidigung bei den WTA Finals braucht Wozniacki einen Sieg. Zuvor kommt es zu einem Duell der beiden Tschechinnen Kvitova und Pliskova. SPORT1+ überträgt ab 10 Uhr LIVE.

- PokerStars Championship

Spitzen-Poker auf SPORT1: Bei der "PokerStars Championship" in Monte Carlo wird hochkarätige Poker-Action mit den Stars der Szene geboten. Spannung und Unterhaltung sind ab 18.30 Uhr im TV und im STREAM garantiert.

Das Video-Schmankerl

Ein falscher Ergebnistipp wird SPORT1-Moderator Hartwig Thöne zum Verhängnis: Im Armdrücken muss er deswegen gegen Tim Wiese antreten.

Armdrücken im Fantalk! Wiese lässt Muskeln spielen
Nächste Artikel
previous article imagenext article image