vergrößernverkleinern
Domenico Tedesco (m.) hat Fehler im Duell gegen Dortmund eingestanden
Domenico Tedesco (m.) hat Fehler im Duell gegen Dortmund eingestanden © Getty Images
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

Schalke-Trainer Domenico Tedesco gibt Fehler im Duell mit Dortmund zu. In der zweiten Liga muss der FC St. Pauli beim VfL Bochum antreten. Der Sport-Tag.

Schalke-Trainer Domenico Tedesco hat auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel gegen Lokomotive Moskau zugegeben, im Derby gegen den BVB Fehler begangen zu haben. 

Arminia Bielefeld muss sich einen neuen Trainer suchen. Der Zweitligist hat Chefcoach Jeff Saibene entlassen, ein Nachfolger steht noch nicht fest. 

In der 2. Bundesliga will sich der FC St. Pauli am Abend im Duell mit dem VfL Bochum den vierten Tabellenplatz zurückholen. Auch in der Premier League und in der 3. Liga rollt der Ball.

Anzeige

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Bundesliga: Schalke-Trainer Tedesco gesteht Fehler ein

Auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel gegen Lokomotive Moskau hat Schalke-Trainer Domenico Tedesco zugegeben, bei der Derby-Pleite gegen den BVB Fehler begangen zu haben. Der Einsatz von Verteidiger Hamza Mendyl als Stürmer sei nicht aufgegangen. Die Idee, die BVB-Abwehr mit Tiefensprints zu gefährden, habe nicht funktioniert. (Zum Bericht)

- Handball: Bundestrainer Prokop gibt vorläufigen WM-Kader bekannt

Handball-Bundestrainer Christian Prokop hat seinen vorläufigen Kader für die Heim-WM bekannt gegeben. Ein Comeback für den zuletzt formstarken aber derzeit verletzten Michael Kraus wird es dabei nicht geben, dafür ist Johannes Bitter als WM-Joker dabei. Größere Überraschungen gab es bei der Nominierung nicht. (Zum Bericht)

- 2. Liga: Arminia Bielefeld entlässt Trainer Saibene

Die Uhr von Hoffnungsträger Jeff Saibene beim Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld ist abgelaufen: Einen Tag nach dem enttäuschenden 1:1 im Kellerduell gegen den SV Sandhausen musste der 50-jährige Luxemburger gehen. Der Nachfolger für Saibene ist im Moment noch unklar. (Zum Bericht)

- Champions League: Dortmund peilt Gruppensieg an

Am Dienstag muss der BVB in der Champions League gegen AS Monaco ran. Der Gruppensieg ist das Ziel von Trainer Lucien Favre. "Wenn wir gewinnen, können wir noch Tabellenerster werden. Wir konzentrieren uns auf unsere Leistung und wollen immer gewinnen", sagte der Schweizer auf der Pressekonferenz. Trotz vieler Ausfälle verspricht Favre eine "sehr gute Mannschaft. (Zum Bericht)

- Bundesliga: Pavard fehlt Stuttgart länger als erwartet

Der VfB Stuttgart muss länger als erwartet auf Weltmeister Benjamin Pavard verzichten. Der französische Nationalspieler hat sich am Sonntag im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach (0:3) einen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Der 22-Jährige werde mehrere Wochen ausfallen und vor der Winterpause nicht mehr zum Einsatz kommen können, teilte der VfB mit. (Zum Bericht)

- Wintersport: Rießle und Rydzek starten im Langlauf

Die Kombinierer Fabian Rießle und Johannes Rydzek gehen fremd: Die Olympiasieger wagen am Samstag einen Ausflug in den Skilanglauf-Weltcup. Beide nutzen das wettkampffreie Wochenende der Kombinierer und versuchen sich in Davos im Sprint. (Zum Bericht)

- Serie A: Nach Tod von Astori - Ermittlungen gegen Ärzte

Die Staatsanwaltschaft von Florenz hat Ermittlungen gegen zwei Ärzte in Zusammenhang mit dem Tod des AC-Florenz-Kapitäns Davide Astori im März dieses Jahres aufgenommen. Die Ärzte, die im Krankenhaus von Florenz und von Cagliari tätig sind, sollen fahrlässig gehandelt haben. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- 2. Bundesliga: St. Pauli in Bochum zum Verfolgerduell

Der FC St. Pauli ist beim VfL Bochum zu Gast zum Verfolgerduell (2. Liga: VfL Bochum - FC St. Pauli ab 20.20 Uhr im LIVETICKER). Die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski kam in den letzten drei Partien nie über ein Remis hinaus und hat den Anschluss an die Tabellenspitze verloren. Gegen Verfolger Bochum wollen die Kiezkicker wieder zurück auf die Siegerstraße.

- 3. Liga: Zwickau und Großaspach kämpfen um Punkte

Auch in der dritten Liga kommt es zum Duell der Verfolger. Der FSV Zwickau empfängt Großaspach (3. Liga: FSV Zwickau - SG Sonnenhof Großaspach ab 19 Uhr im LIVETICKER). Beide Teams haben aktuell nur 19 Zähler auf dem Konto. Drei Punkte müssen her, um sich im Kampf um den Abstieg Luft zu verschaffen.

- Premier League: Watford will Pleitenserie beenden

Zum Abschluss des 16. Spieltags trifft Everton im heimischen Goodison Park auf den FC Watford (Premier League: FC Everton - FC Watford ab 21 Uhr im LIVETICKER). Nach drei Niederlagen in Folge wollen die Gäste endlich wieder ein paar Zähler mit nach Hause bringen.

Das müssen Sie sehen

- Bundesliga Aktuell

Das Moderatoren-Team Oliver Schwesinger, Jochen Stutzky und Moderatorin Nele Schenker präsentiert die aktuellen Themen aus der Bundesliga und 2. Bundesliga sowie dem internationalen Fußball. Das Magazin bietet News, Interviews, Meinungen und Hintergründe sowie Zahlen, Fakten, Statistiken und das Neueste aus den sozialen Medien. Darüber hinaus werden die Zuschauer mit einem Liveticker über aktuelle Ereignisse auf dem Laufenden gehalten (Bundesliga Aktuell, ab 18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM).

- Highlights River Plate gegen Boca Juniors

Das Rückspiel der Copa Libertadores steckte voller Brisanz: Die Stimmung war durch die erschütternden Ereignisse in Buenos Aires belastet, als bei einem Angriff auf den Boca-Bus sogar Spieler verletzt wurden und es rund um das River-Plate-Stadion zu Ausschreitungen kam. SPORT1 zeigt die Highlights des Superclasicos aus dem Estadio Santiago Bernabeu, der Heimstätte von Real Madrid (Superclasico: River Plate - Boca Juniors, Highlights ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM).

Das Video-Schmankerl

In einem dramatischen Superclasico schlägt River Plate die Boca Juniors nach Verlängerung - und feiert den Sieg der Copa Libertadores.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image