vergrößernverkleinern
Huub Stevens
Auch Huub Stevens kann bei seiner Rückkehr auf den Schalker Trainerposten keine sofortigen Wunderdinge bewirken © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Huub Stevens muss bei seinem Trainer-Comeback auf Schalke eine Pleite hinnehmen. Die DSV-Herren laufen bei der WM in Östersund zu Silber in der Staffel. Der Sport-Tag

Bei der Biathlon-WM in Östersund läuft die deutsche Herren-Staffel zu Silber. Die FIFA will die Mega-WM in Katar.

In der Bundesliga gehen bei Hannover wohl endgültig die Lichter aus und Huub Stevens kann bei seiner Rückkehr auf den Schalker Trainerstuhl noch keine Wunder bewirken.

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Anzeige

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- DSV-Quartett läuft zu Silber

Bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Östersund läuft die deutsche Herren-Staffel auf Rang zwei. Nach dem Sieg im Frauen-Rennen hat Norwegen auch bei den Herren triumphiert. Dritter wurde Russland. (Zum Bericht)

- Wolfsburg hält Kurs auf Europa

Mit drei Toren in fünf Minuten hat der VfL Wolfsburg seine Mini-Krise beendet und sich im Kampf um die Europacupplätze eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Wölfe gewannen im ersten Spiel nach dem feststehenden Abschied von Noch-Trainer Bruno Labbadia zum Saisonende gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf mit 5:2 (1:1). (Zum Bericht)

- Stuttgart rettet Remis im Derby

Ausgerechnet Steven Zuber hat dem VfB Stuttgart im Duell mit der TSG 1899 Hoffenheim einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf gerettet. (Zum Bericht)

- Stevens-Rückkehr nicht geglückt

Nur zwei Tage, nachdem seine Rückkehr auf die Schalker Trainerbank vermeldet wurde, gab es die erste Bewährungsprobe für Huub Stevens. Zufrieden sein konnte der "alte neue" Trainer aber nicht. (Zum Bericht)

- Hannover verliert auch in Augsburg

Die Mannschaft von Trainer Thomas Doll musste sich trotz einer Halbzeitführung noch mit 1:3 (1:0) geschlagen geben und ist seit 511 Tagen ohne Erfolg in der Fremde. (Zum Bericht)

- Formel 1: Hamilton schockt Konkurrenz im Qualifying

Im Qualifying zum Großen Preis von Australien in Melbourne weist Lewis Hamilton die Konkurrenz in die Schranken. Vor Teamkollege Bottas schnappt sich der Brite die Pole Position. Sebastian Vettel kommt in seinem Ferrari nicht nach und landet nur auf Rang drei. (Zum Bericht)

- Tennis: Kerber im Finale von Indian Wells

Angelique Kerber meldet sich zurück. Beim prestigeträchtigen WTA-Turnier in Indian Wells erreicht sie nach einem Sieg gegen Belinda Bencic ihr erstes Endspiel seit knapp neun Monaten (Zum Bericht)

- BVB ohne Stürmer-Duo in Berlin

Lucien Favre plagen bei Borussia Dortmund extreme Personalsorgen. Als der BVB am Freitagabend die Reise in die Hauptstadt antrat, fehlten sowohl Paco Alcacer als auch Mario Götze. Damit steht den Schwarz-Gelben im Duell mit Hertha BSC am Samstag kein nomineller Stürmer zur Verfügung. (Zum Bericht)

- FIFA-Council will Mega-WM in Katar

Die Aufstockung der WM 2022 in Katar auf 48 Mannschaften rückt immer näher. Das Council des Fußball-Weltverbands FIFA um DFB-Präsident Reinhard Grindel fällte am Freitag in Miami eine Grundsatzentscheidung für die "Mega"-Endrunde in dreieinhalb Jahren. Wird ein passender Co-Gastgeber in der momentan allerdings krisengeschüttelten Region gefunden, soll der FIFA-Kongress im Juni die Aufstockung absegnen. (Zum Bericht)

- Mbappe kassiert Mega-Geldstrafe

Paris-Saint Germain hat Kylian Mbappe knallhart bestraft. Wie die französische Sportzeitung L'Equipe berichtet, muss der Superstar eine Geldstrafe von satten 180.000 Euro zahlen. Der Grund dafür: Der 19-Jährige erschien im Oktober vergangenen Jahres gemeinsam mit Kollege Adrien Rabiot zu spät zu einer Teamansprache von Trainer Thomas Tuchel. (Zum Bericht)

- EHC kassiert Rekordpleite in Berlin

Der EHC Red Bull München kassierte im zweiten Spiel der Playoff-Viertelfinals mit 0:4 (0:2, 0:2, 0:0) bei den Eisbären Berlin seine höchste Playoff-Niederlage - wie schon einmal vor vier Jahren. Damit steht es in der Best-of-seven-Serie 1:1. Hauptrundensieger Adler Mannheim setzten sich souverän mit 4:2 (2:0, 2:1, 0:1) bei den Nürnberg Ice Tigers durch. (Zum Bericht)

- Freiburg entführt Punkt aus Gladbach

Borussia Mönchengladbach muss im Kampf um die Champions-League-Plätze einen Rückschlag hinnehmen. Zum Auftakt des 26. Spieltags kamen die Fohlen vor heimischer Kulisse gegen den SC Freiburg nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. (Zum Bericht)

Das müssen Sie sehen

- Kampfabend aus Johannesburg

Riesen Chance für Artur Mann: Der ambitionierte Schützling von Team Sauerland kämpft bei der Box-Gala in Johannesburg erstmals um den IBO-Weltmeisterschaftstitel im Cruisergewicht. Im Emperors Palace steigt der ungeschlagene Hannoveraner (15-0) gegen dem amtierenden WM-Champion Kevin Lerena (21-1) in den Ring. Mit diesem WM-Fight geht für Mann bereits ein Traum in Erfüllung. Das Highlight (ab 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM) wird von Tobias Drews kommentiert.

- NHL: Pittsburgh Penguins vs. St. Louis Blues

Die stärkste Eishockey-Liga der Welt live auf SPORT1+: Der Pay-TV Sender überträgt in der Spielzeit 2018/19 ausgewählte Partien live, darunter als krönenden Abschluss alle Begegnungen der Stanley Cup Finals im Best-of-Seven-Modus. Jetzt heißt es Bühne frei für Pittsburgh Penguins - St. Louis Blues (ab 18 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im Stream)

Das Video-Schmankerl

Gianni Infantino erklärt die Mega-WM mit 48 Teams - FIFA-Boss Gianni Infantino sieht die mögliche Aufstockung auf 48 Teams bei der WM 2022 positiv. Diese würde die Entwicklung des Fußballs in kleineren Ländern vorantreiben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image