vergrößernverkleinern
Jerome Boateng ist in Zukunft kein Teil der Nationalmannschaft mehr
Jerome Boateng ist in Zukunft kein Teil der Nationalmannschaft mehr © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Jerome Boateng reagiert auf die Ausbootung durch Bundestrainer Joachim Löw. Borussia Dortmund braucht in der Champions League ein Fußball-Wunder. Der Sport-Tag

Das ist ein echter Hammer: Joachim Löw sortiert die drei Weltmeister-Helden Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng vom FC Bayern aus. Schalke 04 hat derweil seinen neuen Sport-Vorstand Jochen Schneider öffentlich vorgestellt. Dieser stärkte Trainer Domenico Tedesco den Rücken. 

Am Abend kämpfen in der Champions League vier Teams um den Einzug ins Viertelfinale. Borussia Dortmund will nach der 0:3-Niederlage im Hinspiel vor heimischer Kulisse ein wundersames Comeback gegen Tottenham Hotspurs schaffen. Ajax Amsterdam hofft auf eine Sensation gegen Real Madrid.

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Anzeige

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Meistgelesene Artikel

Das ist passiert

- Hammer! Löw sortiert Bayern-Trio aus

Knallharter Schnitt bei der deutschen Nationalmannschaft! Joachim Löw plant das Team der Zukunft ohne Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels. Das teilte der Bundestrainer dem Weltmeister-Trio am Dienstag in München vor dem Länderspielauftakt gegen Serbien (20 März) und die Niederlande (24. März) mit. (Zum Bericht)

- Boateng reagiert auf Löw-Ausbootung

Jerome Boateng hat zu seinem Aus in der Nationalmannschaft öffentlich Stellung bezogen. "Ich bin traurig über diese Nachricht, weil es für mich immer das Allergrößte war, mein Land zu repräsentieren", schrieb der Bayern-Verteidiger bei Twitter. (Zum Bericht)

- Schneider setzt Tedesco unter Druck

Der kriselnde FC Schalke 04 hat am Dienstagmittag seinen neuen Sport-Vorstand Jochen Schneider öffentlich vorgestellt. Dieser stärkte Trainer Domenico Tedesco den Rücken, erhöhte aber zugleich auch den Druck auf den 33-Jährigen - vor allem im Hinblick auf das kommende Spiel am Freitagabend bei Werder Bremen. (Zum Bericht)

- Bayern-Trio kehrt ins Training zurück

Die zuletzt verletzten oder angeschlagenen Arjen Robben, Franck Ribery und Leon Goretzka stehen vor der Rückkehr in den Kader von Bayern München. Alle drei nahmen am Dienstagvormittag am Mannschaftstraining des deutschen Rekordmeisters teil. (Zum Bericht

- Eintracht-Star fällt gegen Inter aus

Eintracht Frankfurt muss im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League auf Ante Rebic verzichten. Der Stürmer des Bundesligisten hatte sich in der Bundesliga beim 3:2-Sieg gegen Hoffenheim am Samstag das Knie verdreht und kann am Donnerstag nicht auflaufen. (Zum Bericht)

- Kronzeuge Dürr offenbar festgenommen

Der österreichische Ski-Langläufer Johannes Dürr ist in Innsbruck festgenommen worden. Nach Informationen des Standards und der Kronen-Zeitung wird wegen des Verdachts des Sportbetruges und wegen Verstößen gegen das Anti-Doping-Gesetz ermittelt. (Zum Bericht)

- Frenzel nimmt Olympia ins Visier

Rekord-Weltmeister Eric Frenzel (30) hat nach seinem Doppel-Gold in der Nordischen Kombination bei den Weltmeisterschaften in Seefeld sein Ziel Olympia 2022 bekräftigt. Der nunmehr siebenmalige WM-Titelträger sagte in einem Interview auf sport.de: "Das ist auf jeden Fall mein Ziel, 2022 in Peking noch einmal an den Start zu gehen." (Zum Bericht)

- Wolfsburg schmeißt Trainer raus

Die Grizzlys Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga haben sich nach einer enttäuschenden Saison von ihrem Trainer getrennt. Wie der DEL-Klub am Dienstag mitteilte, wird der auslaufende Vertrag mit Chefcoach Hans Kossmann (56) nicht verlängert. Darauf verständigten sich beide Parteien demnach einvernehmlich. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- Champions League, Achtelfinale: Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur

In London ist der BVB mit 0:3 böse unter die Räder gekommen. Im Rückspiel braucht es jetzt eine echte Fußball-Gala, um gegen die Spurs doch noch in das Viertelfinale der Champions League einzuziehen. (Champions League, Achtelfinale: Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur, ab 21 Uhr im SPORT1-Liveticker

- Champions League, Achtelfinale: Real Madrid - Ajax Amsterdam

In der Liga und in der Copa del Rey musste Real Madrid zwei bittere Niederlagen gegen den FC Barcelona hinnehmen und hat damit wohl seine letzte Chance auf einen nationalen Titel verspielt. Daher können sich die Königlichen jetzt ganz darauf konzentrieren, ihren CL-Titel erneut zu verteidigen. (Champions League, Achtelfinale: Real Madrid - Ajax Amsterdam, ab 21.00 Uhr im SPORT1-Liveticker)

- EuroCup, Viertelfinale: ALBA Berlin - Unicaja Malaga

In der Meisterschaft hängt ALBA Berlin dem Spitzenreiter aus München deutlich hinterher. Aber international können die Hauptstädter noch für Furore sorgen. Im Hinspiel gegen Unicaja Malaga soll die Basis für einen Halbfinal-Einzug gelegt werden. (EuroCup, Viertelfinale: ALBA Berlin - Unicaja Malaga, ab 19 Uhr im SPORT1-Livescore)

Das müssen Sie sehen

- Fantalk 

Im Achtelfinale der Champions League stehen die ersten Entscheidungen an und die Fans können im SPORT1-Fantalk mitfiebern. SPORT1 präsentiert den Fußballtalk aus der "Champions Sportsbar" im Münchner Marriot Hotel am Dienstag, 5. März, ab 20 Uhr LIVE im TV und STREAM. Im Mittelpunkt steht dabei das Spielgeschehen zwischen Borussia Dortmund und den Tottenham Hotspur sowie Real Madrid und Ajax Amsterdam. SPORT1 informiert topaktuell zu den Partien, dazu ordnet die Expertenrunde im Free-TV die Geschehnisse auf den Plätzen ein.

- Bundesliga Aktuell

"Bundesliga Aktuell" (ab 23.15 Uhr LIVE im TV und STREAM) präsentiert die aktuellen Themen aus der Bundesliga und 2. Bundesliga, dem internationalen Fußball sowie aus weiteren populären Sportarten. Das Magazin bietet Nachrichten, Interviews, Meinungen, Hintergründe und die heißesten Stories aus der Social-Media-Welt. 

Das Video-Schmankerl des Tages

Der BVB braucht nach dem 0:3 im Hinspiel heute in der Champions League ein Wunder gegen Tottenham - etwa so eines wie vor sechs Jahren gegen Malaga.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image