vergrößernverkleinern
Raymond van Barneveld  hat entschieden, seine Karriere nun doch fortsetzen zu wollen
Raymond van Barneveld hat entschieden, seine Karriere nun doch fortsetzen zu wollen © Getty Images
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

Raymond van Barneveld erklärt, seine Karriere nun doch fortzusetzen. In der DEL will Meister München in Berlin den Halbfinaleinzug perfekt machen. Der Sport-Tag.

Das Wochenende steht vor der Tür und damit nimmt auch die Welt des Sports wieder an Fahrt auf.

Nur einen Tag nach seinem sofortigen Rücktritt ruderte Darts-Altmeister Raymond van Barneveld zurück und erklärte, nun doch bis zur WM weitermachen zu wollen. Für Jerome Boateng scheint sich die Zeit in München dem Ende entgegen zu neigen, Wladimir Klitschko könnte derweil vor einer Rückkehr in den Ring stehen.

Meistgelesene Artikel

Am Abend kehrt die Bundesliga aus der Länderspielpause zurück. Zum Auftakt ist Bayer Leverkusen zu Gast bei der TSG Hoffenheim. In der DEL will Meister EHC Red Bull München mit einem Sieg gegen die Eisbären Berlin den Einzug ins Playoff-Halbfinale perfekt machen.

Anzeige

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Langlauf-Trio beendet Karriere

Wie der Deutsche Skiverband am Freitag mitteilte, haben Sandra Ringwald, Stefanie Böhler und Elisabeth Schicho allesamt ihre Karrieren beendet. Dennoch hofft Andreas Schlütter, Sportlicher Leiter Skilanglauf beim DSV, hofft, dass alle drei "der Langlauffamilie treu bleiben". (Zum Bericht)

- 70 Millionen für Klitschko-Comeback?

Vor zwei Jahren beendete Wladimir Klitschko seine Karriere. Wie die Bild berichtet, steht nun offenbar ein Comeback des inzwischen 43-Jährigen im Raum. Demnach soll ihm das Streaming-Portal DAZN ein Angebot über 70 Millionen Euro für eine Serie von bis zu drei Kämpfen geboten. (Zum Bericht)

- Jovic bei Real auf dem Zettel

Durch seine Leistungen im Trikot von Eintracht Frankfurt hat Luka Jovic das Interesse sämtlicher Spitzenklubs geweckt. Jetzt hat sich anscheinend auch Real Madrid in den Kreis der Interessenten gehoben. Wie die spanische Fachzeitschrift AS berichtete und mit Fotos dokumentierte, traf sich Jovics Berater bereits mit Real-Generaldirektor Jose Angel Sanchez. (Zum Bericht)

- Boateng vor Abschied aus München

Jerome Boateng steht offenbar vor seinem Abschied beim FC Bayern München. Nach Informationen der SZ ist bereits sicher, dass der Innenverteidiger den Klub im Sommer verlässt. Demnach sei lediglich das Ziel des 30-Jährigen noch offen. Durch die Transfers von Lucas Hernandez und Benjamin Pavard droht Boateng in der neuen Saison harte Konkurrenz. (Zum Bericht)

- Gensheimer führt DHB-Aufgebot an

Kapitän Uwe Gensheimer führt das Aufgebot der deutschen Handballer für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Polen an. Überraschungen gab es dabei keine, unter den 16 nominierten Spielern findet sich kein Debütant wieder. Die DHB-Auswahl führt ihre Qualifikationsgruppe mit 4:0 Punkten an. (Zum Bericht)

- Van Barneveld revidiert Rücktritt

Mit seinem sofortigen Rücktritt schockierte Raymond van Barneveld gestern Abend die Darts-Welt. Nur einen Tag später rudert der Niederländer zurück. "Im Eifer des Gefechts wollte ich mich einfach nicht wieder so fühlen", sagte er in einem Statement. Er wolle seine Karriere nun doch wie ursprünglich geplant im Alexandra Palace bei der WM 2020 beenden. (Zum Bericht)

- Ferrari dominiert Freies Training

Ferrari hat sich nach dem enttäuschenden Saisonstart in Australien eindrucksvoll zurückgemeldet. Im freien Training zum Großen Preis von Bahrain wiesen Sebastian Vettel und Teamkollege Charles Leclerc die Konkurrenz um Mercedes in die Schranken. Die beiden Ferraris waren dabei klar schneller als das Mercedes-Duo Valtteri Bottas und Weltmeister Lewis Hamilton. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- St. Pauli muss gewinnen

Will der FC St. Pauli den Anschluss an die oberen drei Tabellenplätze halten, müssen die Hamburger zu Hause Kellerkind Duisburg schlagen. Zeitgleich ist Aufstiegsaspirant Heidenheim bei den abstiegsbedrohten Magdeburgern gefordert. (2. Bundesliga: 1. FC St. Pauli gegen den MSV Duisburg ab 18.30 Uhr im LIVETICKER

- DEL: Spiel 6 der Viertelfinalserie

Das sechste Spiel der Viertelfinals steht in der DEL auf dem Programm. Während die Adler Mannheim bereits im Halbfinale stehen, muss der amtierende Meister aus München bei den Eisbären Berlin gewinnen, um die nächste Runde einzuziehen. Außerdem haben Ingolstadt und Augsburg den Matchball (DEL-Viertelfinale ab 19.25 Uhr LIVE auf SPORT1, im LIVESTREAM und ab 19.30 Uhr im LIVETICKER)

- Hoffenheim empfängt Leverkusen

Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt Bayer 04 Leverkusen zum Auftakt des 27. Spieltages. Dabei ist die Partie von besondere Brisanz geprägt: Sollte die Nagelsmann-Elf das Spiel verlieren, wäre der Traum von Europa vorerst ausgeträumt. (Bundesliga: TSG 1899 Hoffenheim gegen Bayer 04 Leverkusen ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

Das müssen Sie heute sehen

- Bundesliga Aktuell

"Bundesliga Aktuell" (ab 19 Uhr und ab 23.30 Uhr LIVE im TV und STREAM) präsentiert die aktuellen Themen aus der Bundesliga und 2. Bundesliga, dem internationalen Fußball sowie aus weiteren populären Sportarten. Das Magazin bietet Nachrichten, Interviews, Meinungen, Hintergründe und die heißesten Stories aus der Social-Media-Welt. 

- DEL: Berlin fordert München

Hochspannung im Viertelfinale der DEL: Die Eisbären Berlin haben gegen den Titelverteidiger Red Bull München ein sechstes Spiel erzwungen. In der Best-of-7- Serie verkürzten die Berliner mit ihrem 3:0-Sieg auf 2:3. Die Entscheidung gibt es ab 19.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM.

- Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga

Auch in dieser Spielzeit sind die Highlight-Zusammenfassungen der 2. Bundesliga in der Sky-Produktion "Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga" parallel auch ab 22.30 Uhr im TV auf SPORT1 zu sehen. Die Sendung fasst am Freitag- und Sonntagabend die Höhepunkte der Partien des Tages zusammen.

Das Video-Schmankerl des Tages

Dirk Nowitzki knickt beim Aufwärmen um, spielt gegen die Miami Heat aber trotzdem von Anfang. Auch der Deutsche kann die Pleite gegen Dwayne Wade nicht verhindern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image