vergrößernverkleinern
European Games, Medientag, SPORT1
European Games, Medientag, SPORT1 © DOSB | Picture-Alliance | Erhardt Szakacs
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Vom 21. bis 30. Juni steigen im weißrussischen Minsk die European Games 2019. Auf dem Medientag in Frankfurt am Main läutet SPORT1 den Countown ein.

Der DOSB und SPORT1 haben zum Start der offiziellen Einkleidung des European Games Team Deutschland am heutigen Montag in Frankfurt am Main zum Medientag anlässlich der bevorstehenden European Games 2019 geladen: Sabine Krapf, Leiterin Ressort Games Management, gab einen Ausblick auf das Highlight des europäischen Sport-Sommers, das von Freitag, 21. Juni, bis Sonntag, 30. Juni, in Minsk stattfinden wird – mit insgesamt 149 deutschen Athletinnen und Athleten. Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH, stellte gemeinsam mit Moderatorin Laura Papendick das Programmkonzept und das On-Air-Team von SPORT1 vor. In einer Talkrunde äußerten sich Bogenschützin Lisa Unruh (Silbermedaillen-Gewinnerin bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro) sowie die Ringerin Nina Hemmer (Freistil) und der Ringer Florian Neumaier (Griechisch-Römisch) als Vertreter des European Games Team Deutschland zur Bedeutung dieses sportlichen Großereignisses und den Wettkämpfen in ihren Sportarten.

Meistgelesene Artikel

Sabine Krapf, Leiterin Ressort Games Management des DOSB, erklärte: "Das European Games Team Deutschland hat Tokio im Blick, wenn es mit DOSB-Vizepräsidentin Leistungssport Uschi Schmitz als Chefin de Mission nach Minsk reist. Die Wettbewerbe bieten zahlreiche Gelegenheiten, sich einen Startplatz für die Olympischen Spiele 2020 zu sichern. Sportarten wie Tischtennis sehen die direkte Qualifikation vor, in anderen Disziplinen können unsere Athletinnen und Athleten ihre Chancen durch Ranglistenpunkte verbessern. Für alle Teilnehmer ist das Eventformat darüber hinaus wichtig, weil es als Multisportveranstaltung ein zusätzliches Schaufenster auf Sportarten öffnet, die sonst nur bei Olympischen Spielen von einer breiten Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Das Ganze funktioniert natürlich nur dann, wenn jemand überträgt. SPORT1 macht das, und darauf freut sich das komplette Team."

Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH: "Neun Tage geballter Spitzensport mit bis zu 94 Livestunden im Free-TV, zudem 360°-Berichterstattung auch auf unseren digitalen Plattformen: Wir präsentieren das weltweit größte Multisport-Event dieses Jahres noch umfassender als bei der Premiere 2015. Die European Games, für die Zuschauer in Deutschland besonders attraktiv durch die Chance für viele Athleten auf eine Olympia-Qualifikation für Tokio 2020, fügen sich hervorragend in unser durch eine große Sportvielfalt geprägtes Portfolio ein. Sie stehen exemplarisch für unseren Anspruch, auch kleineren Sportarten die große Live-Bühne zu geben und sie einem breiten Publikum auch auf allen unseren TV-, Digital- und Social-Media-Kanälen zu präsentieren."

Anzeige

Von Tischtennis über Bogenschießen bis Beachsoccer: Zehn SPORT1 Kommentatoren im Einsatz

SPORT1 transportiert die Goldmomente aus Minsk exklusiv in die deutschen Wohnzimmer. Als Offizieller Broadcast Partner der Europäischen Olympischen Komitees (EOC) berichtet der Sportsender an jedem Wettkampftag von den European Games 2019 und präsentiert alle 15 Sportarten LIVE im TV und STREAM oder in Highlights. Hinzu kommt zum Teil parallele Live-Berichterstattung auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+.

Die European Games 2019 vom 21. bis 30. Juni LIVE im TV auf SPORT1

Auf den digitalen SPORT1 Plattformen wird das Turnier zudem mit Highlight-Videos, News und ausführlichen Berichten begleitet. Damit ist die führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum zum zweiten Mal seit der Premiere 2015 Offizieller Broadcast Partner der "Europaspiele". An den zehn Wettkampftagen stehen insgesamt bis zu 94 Live-Stunden im Free-TV sowie regelmäßig kompakte Highlight-Zusammenfassungen im Tagesverlauf auf dem Programm. Im Studio in Ismaning führt Laura Papendick durch den Wettkampftag. Aus Minsk berichten die Reporter Jana Wosnitza und Felix Fischer.

Zehn Kommentatoren sind am Mikrofon im Einsatz: Manfred Winter (Basketball, Kanu), Tobias Drews (Boxen), Franz Büchner (Gymnastik), Sebastian Bernsdorff (Bogenschießen, Schießen, Beachsoccer), Hans-Joachim Wolff (Tischtennis), Peter Kohl (Leichtathletik), Steffen Bohleber (Badminton), Tobias Schimon (Bogenschießen, Schießen), Hartwig Thöne (Radsport) und Lukas Strauß (Tischtennis).

Enorme Sportvielfalt: Die European Games 2019 vom 21. bis 30. Juni live auf SPORT1

Die European Games sind eine alle vier Jahre ausgetragene Multisport-Veranstaltung. Nach der Premiere 2015 in Baku findet die zweite Ausgabe des zehntägigen Events dieses Jahr nun im weißrussischen Minsk statt. Organisiert und durchgeführt werden die European Games 2019 vom Minsk European Games Organising Committee (MEGOC) in Kooperation mit den Europäischen Olympischen Komitees.

Insgesamt stehen in diesem Jahr 15 verschiedene Sportarten und 23 Disziplinen auf dem Programm: Badminton, 3x3 Basketball, Beachsoccer, Bogenschießen, Boxen, Judo, Kanu-Rennsport, Karate, Leichtathletik, Radsport, Ringen, Sambo, Schießen, Tischtennis und Turnen. In acht der Sportarten gibt es gleichzeitig auch Qualifikationsmöglichkeiten für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio (Radsport, Kanu-Rennsport, Karate, Leichtathletik, Bogenschießen, Schießen, Tischtennis und 3x3 Basketball).

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Das European Games Team Deutschland startet in den Sportarten Badminton, Basketball (3x3), Bogenschießen, Boxen, Judo, Kanu-Rennsport, Karate, Leichtathletik, Radsport, Ringen, Sambo, Schießen und Tischtennis. 2015 holten unter anderem Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov, Turner Fabian Hambüchen und das Volleyball-Nationalteam der Männer Gold für Deutschland.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image