vergrößernverkleinern
Joachim Löw befindet sich nach einem Sportunfall im Krankenhaus
Joachim Löw befindet sich nach einem Sportunfall im Krankenhaus © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bundestrainer Joachim Löw muss aufgrund einer gequetschten Arterie ins Krankenhaus. Roger Federer steht bei den French Open im Achtelfinale. Der Sport-Tag.

Trotz Brückentag dreht sich die Welt des Sports auch am Freitag weiter.

Dabei erleiden die Fußball-Fans am Morgen einen Schock. Bundestrainer Joachim Löw muss aufgrund einer gequetschten Arterie ins Krankenhaus und wird die beiden anstehenden EM-Quali-Spiele verpassen.

Bei den French Open erreicht Roger Federer im Generationenduell gegen den Norweger Casper Ruud souverän das Achtelfinale. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Löw nach Unfall im Krankenhaus

Sorge um Joachim Löw: Der Bundestrainer befindet sich nach einem Unfall in stationärer Behandlung. Wie der DFB am Freitagvormittag bestätigte, leidet Löw unter den Folgen eines Sportunfalls, bei dem eine Arterie gequetscht wurde. Die Behandlung des 59-Jährigen verlaufe gut, "der zuständige Arzt hat dem Bundestrainer aber geraten, sich in den kommenden Wochen noch zu schonen". In den anstehenden EM-Qualifikationsspielen gegen Weißrussland und Estland wird Co-Trainer Marcus Sorg die DFB-Auswahl betreuen. (Zum Bericht)

- Klopp: "Keine unglückliche Karriere"

Im dritten Anlauf will Jürgen Klopp erstmals die Königsklasse gewinnen. Im Finale trifft er mit Liverpool auf die Spurs. (Zum Bericht)

- Neue Datenklau-Vorwürfe gegen Eintracht

Eintracht Frankfurt sieht sich in der "Datenklau-Affäre" um die vermeintliche Spionage bei Konkurrent RB Leipzig mit neuen Vorwürfen konfrontiert. Wie das Unternehmen International Soccer Bank (ISB), das die betroffene Scouting-Plattform betreibt, dem Bayrischen Rundfunk bestätigte, könnte das Ausmaß des Daten-Diebstahls deutlich größer sein als bisher angenommen. (Zum Bericht)

- Inter holt Conte

Nachdem Inter Mailand erst gestern seinen Coach Luciano Spalletti entließ, macht der Klub heute Nägel mit Köpfen. Antonio Conte wird neuer Trainer der Lombarden. (Zum Bericht)

- Federer stürmt ins Achtelfinale

Roger Federer hat sich keine Blöße gegeben und ist gegen Casper Ruud souverän ins Achtelfinale der French Open eingezogen. Der 37-Jährige Schweizer setzte sich im Duell mit dem 17 Jahre jüngeren Norweger mit 6:3, 6:1 und 7:6 glatt in drei Sätzen durch. (Zum Bericht)

- Favoritensterben bei French Open geht weiter

Nach Angelique Kerber und der Niederländerin Kiki Bertens muss mit Karolina Pliskova die nächste Titelanwärterin bei den French Open vorzeitig die Segel streichen. Die Tschechien unterlag im Achtelfinale gegen Petra Martic mit 3:6, 3:6 und kann damit auch Naomi Osaka nicht von der Spitze der Weltrangliste verdrängen. (Zum Bericht)

- Zverev von ständiger Kritik genervt

Alexander Zverev ist zuversichtlich, dass er bei den French Open zur Bestform zurückfindet. Der ständigen Kritik begegnet er mit Unverständnis. (Zum Bericht)

- Carapaz kommt Gesamtsieg näher

Ein Kolumbianer gewinnt die 19. Etappe beim Giro d'Italia. Richard Carapaz steht vor dem ersten ecuadorianischen Triumph bei der Italien-Rundfahrt. (Zum Bericht)

- Gummersbach entgeht Total-Absturz

Der VfL Gummersbach muss im Falle eines Abstiegs aus der Handball Bundesliga (HBL) keinen Absturz in die dritte Liga befürchten. Wie der zwölfmalige deutsche Meister mitteilte, hat er die von der HBL mit der Frist am Freitag eingeforderten Bedingungen zur Erteilung der Lizenz für die 2. Liga erfüllt. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- Marterer-Bezwinger will ins Achtelfinale

In der ersten Runde der French Open schaltete Stefanos Tsitsipas den Deutschen Maximilian Marterer aus, anschließend gab er sich auch gegen Hugo Dellin (Bolivien) keine Blöße. In der dritten Runde bekommt es der Weltranglistensechste nun mit dem Serben Filip Krajinovic (French Open: Stefanos Tsitsipas - Filip Krajinovic, ab 18.20 Uhr im LIVETICKER) zu tun.

Das müssen Sie heute sehen

- eSports live: DreamHack

Große Arenen, 250.000 US-Dollar Preisgeld und die 16 besten CS:GO-Teams der Welt: Die DreamHack Masters sind eines der hochwertigsten Counter-Strike-Turniere. Vom 31. Mai bis 2. Juni überträgt eSPORTS1 die DreamHack Masters Dallas (eSports: DreamHack, ab 21 Uhr LIVE im TV auf eSports1).

- Poker: WSOP 2018

Mit der World Series of Poker (WSOP) präsentiert SPORT1 ab 20 Uhr im TV wieder das absolute Nonplusultra im Poker: Austragungsort der 49. Auflage der WSOP ist traditionell das legendäre Rio Casino in Las Vegas, wo am Ende des Main Events unter den "November Nine" der Pokerweltmeister gekürt wird.

Das Video-Schmankerl des Tages

In Spiel drei der NHL-Finals checkt Blues-Star Oskar Sundqvist Bruins-Verteidiger Matt Grzelcyk brutal gegen die Bande - und wird nachträglich für ein Spiel gesperrt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image