vergrößernverkleinern
Kanada zog durch den Sieg gegen die Schweiz ebenso wie Russland ins Halbfinale der Eishockey-WM ein
Kanada zog durch den Sieg gegen die Schweiz ebenso wie Russland ins Halbfinale der Eishockey-WM ein © Getty Images
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Kanada und Russland ziehen als erste Teams ins Halbfinale der Eishockey-WM ein. Am Abend will das DEB-Team gegen Tschechien nachziehen. Der Sport-Tag.

Kanada rettet sich mit einem Last-Second-Tor gegen die Schweiz bei der Eishockey-WM in die Overtime und stürzt die Eidgenossen dort ins Tal der Tränen. Auch Russland löst gegen die USA das Halbfinal-Ticket.

Ohne Leon Goretzka und Joshua Kimmich hat der FC Bayern München die Reise zum DFB-Pokalfinale nach Berlin angetreten. Anna-Lena Friedsam verpasst beim ATP-Turnier in Nürnberg den ersten Halbfinaleinzug seit 2016.

Am Abend kämpft die deutsche Mannschaft bei der Eishockey-WM gegen Tschechien um den Einzug ins Halbfinale. Dabei liegt der letzte Sieg gegen die Tschechen allerdings bereits zwölf Jahre zurück.

Anzeige

In der Darts Premier League kämpfen Michael van Gerwen, Daryl Gurney, Rob Cross und James Wade um den Titel, der VfB Stuttgart will in der Relegation gegen Union Berlin für eine gute Ausgangslage im Rückspiel sorgen.

Meistgelesene Artikel

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Juve: Verwirrung um Guardiola

Trotz eines Dementis von Pep Guardiola haben die Gerüchte um einen Wechsel des Spaniers von Manchester City zu Juventus Turin neue Nahrung bekommen. Laut der italienischen Nachrichtenagentur AGI habe die Alte Dame mit dem ehemaligen Bayern-Coach eine Einigung über einen Vierjahresvertrag erzielt. Der Kontrakt soll am 4. Juni unterzeichnet werden, der Katalane 24 Millionen Euro pro Saison verdienen. (Zum Bericht)

- PSG-Boss droht Anklage

PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi droht weiteres Ungemach. Dem Katari blüht nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP eine Anklage wegen "aktiver Korruption". Allerdings geht es dabei nicht um seine Machenschaften bei Paris Saint-Germain, sondern um die Vergabe der Leichtathletik-WM 2019 nach Doha. (Zum Bericht)

- Mercedes dominiert Freie Trainings

 Trotz der Trauer um den am Montag verstorbenen Team-Aufsichtsratschef Niki Lauda hat Mercedes seine Favoritenrolle für den Großen Preis von Monaco eindrucksvoll unterstrichen. Weltmeister Lewis Hamilton und Teamkollege Valtteri Bottas dominierten die beiden Freien Trainings am Donnerstag, Sebastian Vettel blieb hingegen nur der dritte Platz. (Zum Bericht)

- Friedsam verpasst Halbfinale knapp

Anna-Lena Friedsam hat beim WTA-Turnier in Nürnberg ihr erstes Halbfinale seit 2016 knapp verpasst. Die 25-Jährige musste sich im Viertelfinale gegen die topgesetzte Kasachin Julia Putinzewa 5:7, 7:6 (7:5), 6:7 (2:7) geschlagen geben. Auf dem Weg in die Runde der letzten Acht hatte Friedsam zuletzt auch Andrea Petkovic aus dem Weg geräumt. (Zum Bericht)

- Lauda wird in Wien aufgebahrt

Nach dem Tod von Niki Lauda erhalten Fans die Möglichkeit, sich vom Dreifachweltmeister zu verabschieden. Der Österreicher wird am kommenden Mittwoch im Wiener Stephansdom öffentlich aufgebahrt. Die Beisetzung soll anschließend im engsten Familienkreis stattfinden. (Zum Bericht)

- Felix Sturm weiter in Haft

Felix Sturm kassiert vor dem Strafsenat die nächste Schlappe. Wie das Oberlandesgericht Köln am Donnerstag mitteilte, habe der Strafsenat die erneute Haftbeschwerde des 40-Jährigen verworfen. Damit bleibt der frühere Weltmeister, der wegen Verdachts auf Steuerhinterziehung festgenommen wurde, weiter in Untersuchungshaft. (Zum Bericht)

- Bayern reist ohne Star-Duo nach Berlin

Ohne Leon Goretzka und Joshua Kimmich hat sich der FC Bayern München auf den Weg zum DFB-Pokalfinale nach Berlin gemacht. Während der frühere Schalker wegen muskulärer Probleme definitiv nicht zur Verfügung steht, reist Kimmich am Freitag nach. Grund ist die bevorstehende Geburt seines ersten Kindes. (Zum Bericht)

- Kanada und Russland lösen Halbfinalticket

Kanada und Russland haben als erste Mannschaften das Halbfinal-Ticket bei der Eishockey-WM in der Slowakei gelöst. Während sich die "Sbornaja" gegen die USA durchsetzen konnte, stürzte Mitfavorit Kanada die Eidgenossen mit einem Last-Second-Tor und dem anschließenden Sieg in der Overtime ins Tal der Tränen. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- Zverev heiß aufs Halbfinale

Bei der Generalprobe für die French Open trifft Alexander Zverev beim ATP-Turnier in Genf auf den Bolivianer Hugo Dellien (Tennis, ATP-Turnier in Genf: Alexander Zverev - Hugo Dellien, seit 18 Uhr im LIVETICKER). Mit einem Sieg würde Deutschlands Nummer das Halbfinale klar machen.

- Flensburg will Tabellenführung verteidigen

Lediglich zwei Punkte beträgt der Vorsprung der SG Flensburg-Handewitt drei Spiele vor Saisonende auf Verfolger THW Kiel. Damit das so bleibt, ist ein Sieg beim TVB 1898 Stuttgart (HBL: TVB 1898 Stuttgart - SG Flensburg-Handewitt, ab 19 Uhr im LIVETICKER) Pflicht. Die Rhein-Neckar Löwen treffen im Derby auf Frisch AUF! Göppingen (HBL: Rhein-Neckar Löwen - Frisch AUF! Göppingen, ab 19 Uhr im LIVETICKER).

- VfB kämpft um gute Ausgangslage

Für den VfB Stuttgart wird es ernst. Im Relegationshinspiel empfangen die Schwaben den 1. FC Union Berlin (Bundesliga, Relegation: VfB Stuttgart - Union Berlin, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) in der Mercedes-Benz-Arena. Mit einem Sieg gegen den Dritten der 2. Bundesliga will sich die Mannschaft von Interimstrainer Nico Willig eine gute Ausgangslage für das Rückspiel erkämpfen. 

Das müssen Sie heute sehen

- Eishockey live: Deutschland - Tschechien

Nach einem hervorragenden dritten Platz in Vorrunde bekommt es die deutsche Nationalmannschaft ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im YouTube-Stream im Viertelfinale der Eishockey-WM mit Tschechien zu tun. Die Tschechen spielen bislang ebenfalls ein starkes Turnier und konnten sechs von sieben Spielen gewinnen.

- Darts Premier League live:

Showdown in der Liga der Darts-Superstars: Bei den heutigen Playoffs fällt ab 20 Uhr im LIVESTREAM und ab 22.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 in London die Entscheidung im Kampf um den Titel der Premier League. Mit dabei sind die besten vier Spieler der vergangenen 16 Spieltage, die in zwei Halbfinals und dem anschließenden Finale den neuen Champion ermitteln.

Das Video-Schmankerl des Tages

In den Conference Finals gleichen die Toronto Raptors gegen die Bucks aus - ganz zur Freude von Edelfan Drake, der sich mit seiner Schadenfreude nicht zurückhalten kann.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image