vergrößernverkleinern
Julia Sude (l.) und Karla Borger haben bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg das Achtelfinale erreicht
Julia Sude (l.) und Karla Borger haben bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg das Achtelfinale erreicht © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei der Heim-WM die deutschen Beachvolleyballer haben sich die Teams aus Deutschland heute durchgesetzt. Auch im deutschen Fußball. Sport-Tag.

Im Fußball spielt das Geld eine besondere Rolle. Während bei Hertha BSC Berlin offenbar ein Großinvestor einsteigt, erhalten drei Vereine Prämien, weil sie vermehrt Nachwuchsspieler eingesetzt haben.

Ewald Lienen kritisiert derweil, dass bei Transfers immer höhere Ablösen gefordert werden. 

Barabara Rittner, Bundestrainerin des Deutschen Tennis Bunds hat eine Erklärung, weshalb in der ersten Runde so viele Deutsche ausgeschieden sind.

Anzeige

Bei der Heim-WM der Beachvolleyballer fand der erste Tag der Hauptrunde statt-

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Meistgelesene Artikel

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Nowitzki wird kein Funktionär

Wenige Monate nach seinem Karriereende hat Dirk Nowitzki nun erklärt, dass er sich derzeit nicht vorstellen kann, ein Amt beim Deutschen Basketball Bund zu übernehmen. Er hat andere Pläne für die Zukunft. (Zum Bericht)

- Schalke-Zugang verletzt sich im Training

Ozan Kabak wurde erst vor wenigen Tagen von seinem neuen Klub Schalke 04 verpflichtet. Im Training hat er sich nun bereits verletzt. (Zum Bericht)

- Bundestrainerin erklärt Wimbledon-Debakel

Zum Beginn des Turniers in Wimbledon sind einige deutsche Spieler ausgeschieden. Bundestrainerin Barbara Rittner hat dafür eine Erklärung. "Einige haben einfach den Fokus auf den Sport verloren", sagt sie. (Zum Bericht)

- Ehlers und Flüggen kommen weiter

Mit einem Sieg haben sich Nils Ehlers und Lars Flüggen den ersten in ihrer Gruppe gesichert. Damit stehen sie im Sechzehntelfinale der Beachvolleyball-WM. (Zum Bericht)

- Deutsches Duell geht an Borger und Sude

Im einzigen deutschen Duell des Sechzehntelfinales der Damen haben sich Karla Borger und Julia Sude durchgesetzt. Sie gewannen gegen Kim Behrens und Cinja Tillmann. (Zum Bericht)

- Vogt fällt lange aus

Die deutsche Skispringerin Carina Vogt hat sich beim Training einen Kreuzbandriss zugezogen. Damit fällt sie für den kommenden Weltcup-Winter aus. (Zum Bericht

- Leclerc äußert sich zu Vettel

Für Sebastian Vettel läuft es in dieser Saison alles andere als rund. Nun hat sich sein Teamkollege Charles Leclerc zu einem möglichen Abschied des vierfachen Champions geäußert. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- Niederlande und Schweden kämpfen um das Finale

Im zweiten Halbfinale der Frauen-WM kommt es zum Duell zwischen den Niederlanden und Schweden (Frauen-WM: Niederlande - Schweden, ab 21 Uhr im LIVETICKER). Wer folgt den USA ins Finale der Frauen-Weltmeisterschaft?

Das müssen Sie heute sehen

- Beachvolleyball live: FIVB WM

Es ist der absolute Saisonhöhepunkt im Beachvolleyball und SPORT1 ist in Hamburg ab 18 Uhr LIVE im TV und im Livestream mittendrin, wenn zum ersten Mal seit 14 Jahren die Weltmeisterschaft in Deutschland ausgetragen wird. Heute steht das Sechzehntelfinale der Frauen sowie die Lucky-Loser-Runde der Herren auf dem Programm.

Das Video-Schmankerl des Tages

Zum Trainingsauftakt von Borussia Dortmund zeigt sich Rückkehrer Mats Hummels auf dem Vereinsgelände. Er reist nicht alleine an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image