vergrößernverkleinern
©
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Wimbledon beginnt der Kampf um den Einzug in Runde drei. Laura Ludwig und Margareta Kozuch sind bei der Beachvolleyball-WM im Einsatz. Der Sport-Tag.

Nach der Kritik von Alexander Zverev an seinen Ex-Manager schießt dieser nun scharf zurück.

Die US-Girls haben sich am Vorabend gegen tapfere Engländerinnen glücklich für das Finale der Frauen-WM qualifiziert. Heute wollen die Kontrahenten des zweiten Halbfinales nachziehen. Schaffen es die Niederlande oder hat Schweden das bessere Ende für sich?

In Wimbledon will Titelverteidiger Novak Djokovic in die dritte Runde einziehen. Mit dem US-Amerikaner Denis Kudla hat er eine lösbare Aufgabe.

Anzeige

Wie schlagen sich die deutschen Beachvolleyball-Teams in Hamburg? Heute spielen die Damen das WM-Sechzehntelfinale. Mit dabei sind unter anderem die deutschen Topfavoritinnen Laura Ludwig und Margareta Kozuch.

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Meistgelesene Artikel

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Zverevs Ex-Manager schießt scharf zurück

Für Alexander Zverev ist der Rechtsstreit mit seinem ehemaligen Manager Patricio Apey Hauptgrund für das Debakel in Wimbledon. Der schießt bei SPORT1 scharf zurück. Er sei enttäuscht von seinem ehemaligen Klienten und wirft ihm Vertragsbruch vor. (Zum Bericht)

- Frauen-WM: USA duseln sich ins WM-Finale

Titelverteidiger USA qualifiziert sich mit viel Glück für das WM-Finale. England verschießt spät noch einen VAR-Elfer, ein Tor wird aberkannt. (Zum Bericht)

- Wimbledon: Struff und Görges gewinnen Auftaktmatch

Julia Görges hat ihr Match souverän gewonnen und ist als dritte deutsche Tennisspielerin in die zweite Runde eingezogen. Auch Jan-Lennard Struff ließ seinem Gegenspieler keine Chance und konnte ohne Satzverlust in die zweite Runde einziehen. (Zum Bericht)

- Wimbledon: Nadal und Williams weiter, Scharapowa muss aufgeben

Mitfavorit Rafalel Nadal hat souverän sein Erstrundenmatch gewonnen. Superstar Serena Williams steht ebenfalls in Runde zwei am "all England Lawn Tennis Club". Die frühere Titelträgerin Maria Scharapowa musste ihr Match verletzungsbedingt aufgeben. (Zum Bericht)

- Wimbledon: Mirray startet mit Williams im Mixed

Andy Murray gibt in Wimbledon im Mixed an der Seite von Superstart Serena Williams sein Comeback. Für Williams ist es das erste Mixed in Wimbledon seit 1998. (Zum Bericht)

- Beachvolley-WM: Deutsche Teams spielen stark auf

Alle sechs deutsche Frauen-Teams haben sich für das Sechzehntelfinale qualifiziert. Zudem konnten bei den Herren Jonathan Erdmann und Sven Winter sowie Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms ihr entscheidenden Spiele gewinnen und in die nächste Runde einziehen. (Zum Bericht)

- Schweizer Nationalspielerin tot aufgefunden

Traurige Gewissheit um die vermisste Schweizer Nationalspielerin Florijana Ismaili: Die 24-Jährige ist tot. Ihre Leiche ist im Comer See geborgen worden. (Zum Bericht)

- NBA: Theis bekommt neuen Vertrag in Boston

Daniel Theis hat sich mit den Boston Celtics auf einen neuen Vertrag über zwei Jahre geeinigt. Auch Maxi Kleber bekommt einen neuen Vertrag bei den Dallas Mavericks. (Zum Bericht)

- Brasilien stürmt ins Finale - Messis Leiden geht weiter

Brasilien hat sich im Halbfinale der Copa América im Duell der Erzrivalen gegen Argentinien durchgesetzt. Der Rekordweltmeister sicherte sich mit einem 2:0-Erfolg den Einzug ins Endspiel. Argentinien-Star Lionel Messi muss damit weiter auf seinen ersten Titel mit der Albiceleste warten. (Zum Bericht)

- Ribéry: Bayern muss investieren

Für Franck Ribéry hat Rekordmeister Bayern München auf dem Transfermarkt in diesem Sommer noch viel Arbeit vor sich. "Bayern braucht Qualität, sie müssen investieren, nachrüsten! Ich verfolge selbst sehr gespannt, was sie machen", sagte der langjährige Münchner Profi der Sport-Bild. (Zum Bericht)

- Hummels Vater verrät Wechselgrund

Hermann Hummels, der Vater und Berater von Mats Hummels, deutete einen wichtigen Grund für den Abschied aus München an. "Ein Spieler wird in der Regel mit zwei Währungen bezahlt: Zum einen ist es das Gehalt, zum anderen die Wertschätzung. Dabei hat jeder Spieler unterschiedliche Vorlieben. Bei uns spielt auch die Wertschätzung eine sehr wichtige Rolle", sagte Hummels senior der Sport-Bild. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- Djokovic und Wawrinka wollen in Runde zwei

Am dritten Tag in Wimbledon wollen Mitfavorit Novak Djokovic und Stan Wawrinka auf dem "heiligen Rasen" in die dritte Runde einziehen. Während der Schweizer auf Reilly Opelka trifft (Wimbledon: Stan Wawrinka - Reilly Opelka, ab 12 Uhr im LIVETICKER), beschließt der "Djoker" gegen US-Boy Denis Kudla den dritten Tag (Wimbledon: Novak Djokovic - Denis Kudla, ab 17.15 Uhr im LIVETICKER). 

- Grand-Slam-Sieger Krawietz und Mies starten im Doppel

Die French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies greifen in das Turnier am "all England Lawn Tennis Club" ein. Das deutsche Duo trifft in der ersten Runde auf Marcelo Demoliner aus Brasilien mit seinem indischen Partner Divij Sharan. (Wimbledon: Demoliner/Sharan - Krawietz/Mies, ab 16.30 Uhr im LIVETICKER)

- Niederlande und Schweden kämpfen um das Finale

Im zweiten Halbfinale der Frauen-WM kommt es zum Duell zwischen den Niederlanden und Schweden (Frauen-WM: Niederlande - Schweden, ab 21 Uhr im LIVETICKER). Wer folgt den USA ins Finale der Frauen-Weltmeisterschaft?

Das müssen Sie heute sehen

- Beachvolleyball live: FIVB WM

Es ist der absolute Saisonhöhepunkt im Beachvolleyball und SPORT1 ist in Hamburg ab 18 Uhr LIVE im TV und im Livestream mittendrin, wenn zum ersten Mal seit 14 Jahren die Weltmeisterschaft in Deutschland ausgetragen wird. Heute steht das Sechzehntelfinale der Frauen sowie die Lucky-Loser-Runde der Herren auf dem Programm. Ab 21.30 Uhr gibt es die Highlights im TV und im Stream.

Das Video-Schmankerl des Tages

Gleich mehrere Youngsters konnten sich bei der UEFA U21-EM 2019 in der Vordergrund spielen. Grund genug für einige Topklubs die Fühler nach diesen Nachwuchskickern auszustrecken.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image