vergrößernverkleinern
Erik Heil und Thomas Plößel durften sich über WM-Silber freuen
Erik Heil und Thomas Plößel durften sich über WM-Silber freuen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei der 49er-WM der Segler gelingt dem deutschen Duo Erik Heil/Thomas Plößel der Gewinn der Silbermedaille. Auch die anderen deutschen Teams sind erfolgreich.

Das deutsche Segel-Duo Erik Heil/Thomas Plößel (Norddeutscher Regatta Verein) hat bei der WM vor Auckland/Neuseeland die Silbermedaille in der 49er-Klasse gewonnen und siebeneinhalb Monate vor den Sommerspielen in Tokio ein starkes Signal gesetzt.

Die Olympiadritten von Rio mussten sich in einem spannenden Finish nur den Lokalmatadoren und Olympiasiegern Peter Burling/Blair Tuke geschlagen geben.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

"Ich bin stolz auf Erik und Thomas. Ihre Stärke besteht darin, dass sie keine großen Schwächen haben und schon sehr lange zusammen segeln. Natürlich ist es schade, dass es mit dem Titel nicht geklappt hat, aber vielleicht können wir das ja nächstes Jahr nachholen. Daran arbeiten wir jetzt", sagte Bundestrainer Marc Pickel.

Meistgelesene Artikel

Der Deutsche Segler-Verband (DSV) konnte sich zudem über weitere Erfolgserlebnisse freuen. Im 49erFX verpassten Tina Lutz/Susann Beucke (Chiemsee Yacht-Club/Hannoverscher Yacht-Club) als Fünfte zwar eine Medaille knapp, sicherten Deutschland allerdings ein Nationenticket für Tokio.

Gleiches gelang Paul Kohlhoff/Alica Stuhlemmer vom Kieler Yacht-Club, die im Nacra17 Platz zwölf belegten. Dass der DSV ein 49er-Team zu den Olympischen Spielen schicken kann, war bereits vor der WM klar.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image