vergrößernverkleinern
Die Champions League gibt es ab 2021 live nur noch im Stream zu sehen © Getty Images
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Champions League läuft ab 2021 nicht mehr im TV. Gladbach und Frankfurt kämpfen in der Europa League am Abend um den Einzug in die K.o.-Phase. Der Sport-Tag.

Paukenschlag bei der Vergabe der Champions-League-Rechte!

Wie die Bild-Zeitung am Donnerstag berichtet, konnte sich Sky im Wettbieten gegen die finanzstarke Konkurrenz von DAZN und Amazon Prime nicht durchsetzen und verliert ab der Saison 2021/2022 seine Übertragungsrechte. 

Am Abend kämpfen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt in der Europa League um den Einzug in die K.o.-Runde, der bereits qualifizierte VfL Wolfsburg hofft mit einem Sieg noch den Gruppensieg. In der HBL ist das Spitzentrio im Einsatz, ALBA Berlin braucht in der EuroLeague dringend einen Sieg.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

SPORT1 präsentiert zweimal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst. 

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Sky verliert Champions-League-Rechte

Sky hat die Rechte an der Champions League verloren. Wie die Bild-Zeitung am Donnerstag berichtete, konnte sich der Pay-TV-Sender im Wettbieten gegen die finanzstarke Konkurrenz nicht durchsetzen, die Spiele in der Fußball-Königsklasse laufen demnach ab der Saison 2021/22 in Deutschland bei den Streaminganbietern DAZN und Amazon Prime Video. (Zum Bericht)

- Boll scheitert im Achtelfinale an Angstgegner

Timo Boll ist zum dritten Mal binnen vier Wochen an Chinas Topspieler Fan Zhendong gescheitert. Bei den Grand Finals der World Tour in Zhengzhou/China unterlag der Rekordeuropameister dem Weltranglistenzweiten Zhendong bereits im Achtelfinale klar mit 0:4. Boll konnte damit in keinem der bislang sieben Duellen einen Sieg gegen den Chinesen feiern. (Zum Bericht)

- Eisenbichler in Klingenthal dabei

Die deutschen Skispringer treten beim Heim-Weltcup in Klingenthal wie erwartet mit dem formschwachen Markus Eisenbichler an. "Wir werden mit Markus geduldig weiterarbeiten. Er braucht noch etwas Zeit", sagte Bundestrainer Stefan Horngacher vor den Wettkämpfen am Wochenende. Weiterhin nicht zum Team gehört Severin Freund. Ob der Ex-Weltmeister rechtzeitig zur Ende Dezember beginnenden Vierschanzentournee fit wird, ist offen. (Zum Bericht)

- Krefeld trennt sich von Trainer Reid

Die Krefeld Pinguine haben sich zur Halbzeit der DEL-Hauptrunde von Cheftrainer Brandon Reid getrennt. Das gab der finanziell angeschlagene Klub einen Tag nach der Heimniederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven (2:3) bekannt. Der Kanadier Reid hatte den Posten im Vorjahr übernommen, sein Nachfolger soll zeitnah bekannt gegeben werden. (Zum Bericht)

- Ferrari spricht über Schumacher-Zukunft

Die potenzielle Formel-1-Traumehe zwischen Mick Schumacher (20) und Ferrari wird 2021 noch nicht Realität. Ein Aufstieg des Sohnes von Rekordweltmeister Michael Schumacher zur Scuderia in der übernächsten Saison komme "zu früh", sagte Teamchef Mattia Binotto am Donnerstag in Maranello. (Zum Bericht

- FC Bayern gewinnt Rechtsstreit

Nach dem souveränen Sieg am Mittwoch in der Champions League gegen Tottenham Hotspur hat der FC Bayern auch vor Gericht einen Erfolg verbuchen können. Die Münchner bekamen im juristischen Streit um den Ticketverkauf für Spiele in der Allianz Arena Recht zugesprochen. Ein Tickethändler hatte geklagt, da er sein Geschäft durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des FC Bayern bezüglich der Weitergabe von bereits verkauften Tickets gefährdet sah. (Zum Bericht)

- Sorge um Box-Coach Wegner

Sorge um Ulli Wegner. Die Trainerlegende zog sich am Mittwoch einen Oberschenkelhalsbruch zu und wird derzeit im Krankenhaus behandelt. Das gab das Box-Team Sauerland auf seinem Instagram-Account bekannt. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- ALBA kämpft um letzte Chance in EuroLeague

Im Kampf um die Playoffs der EuroLeague braucht ALBA Berlin dringend einen Sieg. Mit Khimki Moskau wartet nun auch noch ein direkter Konkurrent. (Basketball, EuroLeague: Khimki Moskau - ALBA Berlin, ab 18.45 Uhr im LIVETICKER)

- Eintracht will K.o.-Runde klar machen

Mit dem 2:1-Erfolg beim FC Arsenal am vergangenen Spieltag in der Europa League hat Eintracht Frankfurt einen großen Schritt in Richtung K.o.-Runde gemacht. Ein Sieg gegen Vitoria Guimaraes und der Einzug in die nächste Runde wäre perfekt. (Europa League: Eintracht Frankfurt - Vitoria Guimaraes, ab ab 18.55 Uhr im SPORT1-LIVETICKER)

- Kann Kiel Platz eins verteidigen?

Spannung in der Handball-Bundesliga! Erstmals seit zwei Jahren steht der Rekordmeister THW Kiel wieder an der Spitze der HBL. Die Kieler haben wie die SG Flensburg-Handewitt und die Rhein-Neckar Löwen 24 Zähler auf dem Konto. Am Donnerstag sind gleich alle drei Teams im Einsatz - genau wie Überraschungsteam Hannover-Burgdorf, welches nur knapp dahinter auf Rang vier liegt. (Handball-Bundesliga: Konferenz ab 19 Uhr im SPORT1-LIVETICKER)

- Gladbach darf nicht verlieren

Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach muss im Heimspiel gegen Istanbul Basaksehir mindestens ein Unentschieden holen, um sicher unter die letzten 32 Teams in der Europa League zu kommen. (Europa League: Borussia Mönchengladbach - Istanbul Basaksehir, ab ab 21 Uhr im SPORT1-LIVETICKER

- Wolfsburg kämpft um Gruppensieg

Der VfL Wolfsburg hat das Ticket für die K.o.-Phase der Europa League bereits in der Tasche. Gegen die AS Saint-Etienne wollen die Wölfe die kleine Restchance auf den Gruppensieg ergreifen und hoffen zugleich auf einen Ausrutscher von Spitzenreiter KAA Gent. (Europa League: VfL Wolfsburg - AS Saint-Etienne, ab 21 Uhr im SPORT1-LIVETICKER)

Das müssen Sie heute sehen

- SPORT1 News Live

Die "SPORT1 News" präsentieren ab 19 Uhr LIVE im TV die aktuellen Themen aus dem deutschen Fußball, unter anderem aus der Bundesliga, 2. Bundesliga und Nationalmannschaft, den Europapokal-Wettbewerben und den internationalen Ligen, sowie aus weiteren populären Sportarten wie zum Beispiel Motorsport, Eishockey, Basketball, Volleyball, Handball, Darts, Boxen, Tennis, US-Sport und eSports.

Das Video-Schmankerl des Tages

Das Darts-Fieber hat auch den Fantalk erreicht. Oliver Pocher brilliert am Board mit zwei Treffern ins Bull.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image