vergrößernverkleinern
Lars Windhorst (rechts) träumt beim Stadion-Neubau von Hertha BSC in großen Dimensionen
Lars Windhorst (re.) investiert nun auch in den Reitsport © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lars Windhorst will sein Geld weiter in Sport investieren. Neben dem Anteileerwerb von Hertha BSC steigt der Investor nun auch in den Reitsport ein.

Finanzinvestor Lars Windhorst setzt nach seinem 224-Millionen-Engagement beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC weiter voll auf die Karte Sport.

Der 43-Jährige übernahm mit seinem Unternehmen Tennor am Montag Anteile an der exklusiven und millionenschweren Global Champions Tour der Springreiter.

Windhorst erwirbt laut Pressemitteilung die Anteile von McCourt Global für einen nicht genannten Betrag.

Anzeige

Die Serie verspricht sich hierdurch laut Pressemitteilung, "ihre zukünftigen Expansionspläne vor dem Hintergrund der zunehmenden Popularität des Sports in den letzten Jahren voranzutreiben". Tennor ist bereits Hauptsponsor des Teams Valkenswaard United mit dem dreimaligen Weltcupsieger Marcus Ehning (Borken).

Ende Juni 2019 sicherte sich Windhorst 37,5 Prozent an der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA, im November erhöhte er seine Anteile auf 49,9 Prozent.

Meistgelesene Artikel

Windhorst installierte auch den ehemaligen Bundestrainer Jürgen Klinsmann im Aufsichtsrat der Hertha, mittlerweile ist Klinsmann Cheftrainer der "Alten Dame".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image