vergrößernverkleinern
Magnus Carlsen feiert den nächsten Turniersieg
Magnus Carlsen feiert den nächsten Turniersieg © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Magnus Carlsen dominiert auch im ersten Turnier nach der Coronapause am Schachbrett. Als er das Turnier gewinnt, bekommt er das erst gar nicht mit.

Der norwegische Schach-Weltmeister Magnus Carlsen hat das erste Turnier nach der Coronapause im norwegischen Stavanger vorzeitig gewonnen.

Carlsen, dessen Siegesserie in einer klassischen Partie nach mehr als zwei Jahren und 125 Spielen während des Turniers in Stavanger gerissen war, konnte nach seinem Sieg am Donnerstag gegen das iranische Toptalent Alireza Firouzja am Freitag nicht mehr vom ersten Rang verdrängt werden.

Carlsen (29) sicherte sich ein Preisgeld von 700.000 Kronen (rund 63.700 Euro). 

Anzeige

Nach der Partie hatte Carlsen zunächst nicht realisiert, dass er das Turnier gewonnen hatte.

Er sei "sehr zufrieden mit dem Ergebnis" und "angenehm überrascht" von seinem Spiel nach so langer Abstinenz vom realen Schachbrett: "Ich gewöhne mich langsam wieder an das Holzbrett", so Carlsen.

Das Turnier in Norwegen war für die Schachelite das erste seit Beginn der Coronakrise, das nicht online ausgetragen wurde. Es war Carlsens zehnter Turniersieg in diesem Jahr.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image