Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sechster Sieg für Rallycross-Dominator Johan Kristoffersson. Der Schwede ist auch in Kanada nicht zu schlagen. Ein ehemaliger Rallye-Weltmeister wird Dritter.

Titelverteidiger Johan Kristoffersson (Schweden) hat den siebten Lauf der Rallycross-WM im kanadischen Trois-Rivieres gewonnen und seine Führung in der Gesamtwertung behauptet.

Der VW-Pilot feierte im Finale der sechs besten Fahrer mit 0,696 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Timmy Hansen im Peugeot seinen sechsten Saisonsieg.

Rang drei belegte Hansens Markenkollege und Ex-Rallyeweltmeister Sebastien Loeb (Frankreich), der als einziger Fahrer neben Kristofferson schon einen WM-Saisonlauf gewinnen konnte und in der Gesamtwertung Rang zwei belegt, vor dem schwedischen Audi-Piloten Mattias Ekström.

Anzeige

Nächstes Rennen in Frankreich

Deutsche Fahrer gehörten beim ersten Übersee-Rennen der Saison nicht zum Starterfeld.

Der nächste WM-Lauf findet am 1./2. September im französischen Loheac statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image