vergrößernverkleinern
Die Mercedes von Black Falcon und GetSpeed flogen im Training heftig ab
Die Mercedes von Black Falcon und GetSpeed flogen im Training heftig ab © VLN
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Update: Ein Mercedes-Pilot konnte das Krankenhaus nach dem Unfall wieder verlassen - Beide Autos werden am Sonntag nicht starten

Nach einem Unfall im Freien Training des 24h-Qualifikationsrennen Nürburgring wurden die Mercedes-Piloten Dominik Baumann (GetSpeed #16) und Manuel Metzger (Black-Falcon #2) zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Mercedes-AMG GT3 sind nach Angaben der Teams so schwer beschädigt, dass eine weitere Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen scheint.

Update 18:30 Uhr: Mercedes-AMG teilt zum Zustand von Metzger und Baumann mit: "Metzger geht es außer leichten Prellungen gut. Er kann das Krankenhaus wieder verlassen. Baumann wird zunächst zur Beobachtung über Nacht im Krankenhaus bleiben. Beide Fahrzeuge, #2 und #16, werden nicht beim Qualifikationsrennen am Sonntag starten können."

Anzeige

Die beiden Mercedes-Piloten waren am Samstag kurz nach dem Start des Freien Training bei starkem Regen im Streckenabschnitt Steilstrecke verunfallt. Gegenüber 'Motorsport-Total.com' schildert das Manthey-Team, dessen Fahrer Kevin Estre mit der Startnummer 911 ebenfalls in den Unfall verwickelt war, die Szene nach Ansicht von Onboard-Aufnahmen wie folgt:

Aufgrund von Regen wurde im Bereich Klostertal bis Steilstrecke die rot-gelb-gestreifte Warnflagge gezeigt. Metzger, der im Black-Falcon-Mercedes als Erster an die Stelle kam, wurde von der nassen Fahrbahn überrascht und schlug heftig in die Leitplanke ein.

Baumann habe dann ebenfalls die Kontrolle über seinen Mercedes verloren und sei in das stehende Auto von Metzger geprallt. Estre hingegen konnte das Tempo seines Porsches stark verringern, sodass sein Abflug und der daraus resultierende Schaden am Manthey-Porsche überschaubar war. Der Franzose konnte aus eigener Kraft an die Box zurückkehren.

Metzger und Baumann hingegen benötigten medizinische Hilfe und wurden ins Krankenhaus gebracht. Genaue Informationen zum Zustand der beiden Fahrer liegen aktuell noch nicht vor. Der GetSpeed-Mercedes #16 wurde nach Aussagen des Teams vom ADAC sichergestellt, der Zustand des Autos vom Team aber ohnehin als "Kernschrott" bezeichnet.

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert, sobald weitere Informationen vorliegen.

Update 18:00 Uhr: Wir haben mit Kevin Estre über den Unfall gesprochen. Was er berichtet, lesen Sie hier. Zum Zustand von Manuel Metzger und Dominik Baumann liegen noch keine neuen Informationen vor.

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image