vergrößernverkleinern
Stephane Peterhansel setzt sich bei der Rallye Dakar an die Spitze
Stephane Peterhansel setzt sich bei der Rallye Dakar an die Spitze © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Stephane Peterhansel fährt bei der Rallye Dakar zu seinem dritten Tagessieg. Sein Vorsprung beträgt nur Sekunden, Titelverteidiger Nasser Al-Attiyah meldet sich zurück.

Rekordgewinner Stephane Peterhansel hat bei der Rallye Dakar mit hauchdünnem Vorsprung seinen dritten Tagessieg geholt.

Auf dem neunten Teilstück von Wadi ad-Dawasir nach Haradh mit 415 Wertungskilometern war der Franzose im Mini des deutschen Teams X-raid ganze 15 Sekunden schneller als Titelverteidiger Nasser Al-Attiyah (Katar/Toyota), der sich im Rennen um den Gesamtsieg zurückmeldete.

Al-Attiyah hat im Ranking nur noch 24 Sekunden Rückstand zum Führenden Carlos Sainz (Spanien/Mini), am Dienstag als Fünfter 6:31 Minuten langsamer als Peterhansel.

Anzeige

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso wurde Neunter (Toyota/+13:03), im Ranking des Wüsten-Spektakels ist der Spanier Zehnter.

Einen Tag nach der wegen des tödlichen Unfalls des Portugiesen Paulo Goncalves abgesagten achten Etappe verkürzte Pablo Quintanilla (Husqvarna) bei den Zweirädern den Vorsprung zu US-Spitzenreiter Ricky Brabec.

Der Chilene feierte seinen ersten Tagessieg und war dabei 3:55 Minuten schneller als der viertplatzierte Brabec (Honda), der in der Gesamtwertung nun noch 20:53 Minuten vor dem Südamerikaner liegt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image