vergrößernverkleinern
©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

ByKolles nur auf Reserve: Das LMP1-Team von Colin Kolles wurde vom ACO auf die Reserveliste gesetzt - Somit nur sechs LMP1 direkt am Start

©

Der Le-Mans-Veranstalter ACO (Automobil Club de l'Ouest) hat die provisorische Starterliste für das 24-Stunden-Rennen von Le Mans bekannt mit 62 Autos gegeben und für einige Überraschungen gesorgt.

Die größte davon ist, dass das ByKolles-Team auf der Einladungsliste fehlt. Der Enso CLM P1/01 wurde auf der Reserveliste auf Nummer zwei gesetzt. Nur wenn zwei Teams ihren Start zurückziehen, wäre ByKolles noch startberechtigt.

Anzeige

Neben den Stammstartern der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) gab es automatische Einladungen durch Titel in den einzelnen Le-Mans-Serien, die vom ACO veranstaltet werden. Der Rest der Plätze wurde vom ACO vergeben.

Neben ByKolles findet sich auch ein zweites Fahrzeug von DragonSpeed auf der Reserveliste wieder. Auch Sportwagen-Legende Jan Magnussen, Vater von Formel-1-Pilot Kevin Magnussen, ist in den Niederungen der Reserveliste aufgeführt.

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image