vergrößernverkleinern
© SRO
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die australischen Supercars und das Bathurst 12 Hour werden 2021 am selben Wochenende stattfinden - Auswirkungen auf Rennformat noch unklar

 

Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie ziehen sich im Motorsport nun ins Jahr 2021: Die australische Supercars-Serie hat ihr Saisonfinale auf das Wochenende des 12-Stunden-Rennens von Bathurst 2021 auf dem Mount Panorama Circuit gelegt.

Anders als in Medienberichten zunächst dargelegt, ist der Auftakt der Interkontinentalen GT Challenge (IGTC) aber nicht abgesagt worden. Ein gemeinsames Wochenende mit der äußerst populären australischen Tourenwagenserie dürfte dem Event noch einmal zu mehr Zuschauern verhelfen.

Anzeige

Das Doppel wäre organisatorisch problemlos möglich, weil das 12-Stunden-Rennen ebenfalls von Supercars ausgerichtet wird. Unklar ist noch, ob das gemeinsame Wochenende Anpassungen am Rennformat des 12-Stunden-Rennens nötig machen würde.

Die Durchführung des Langstreckenrennens hängt momentan von den Einreisebeschränkungen der australischen Regierung ab. Momentan sind die Grenzen auf dem fünften Kontinent geschlossen.

Es bedeutet jedoch nicht, dass die beiden hochkarätigsten australischen Rennen - das Bathurst 1000 und das 12-Stunden-Rennen - am gleichen Wochenende stattfinden. Der Supercars-Höhepunkt findet weiterhin vom 8. bis 11. Oktober statt.

Auch wurden zwei Rennwochenenden ins Jahr 2021 verlegt. Das ist in Australien problemlos möglich, da der Jahreswechsel dort mitten im Sommer liegt.

© Motorsport-Total.com

Nächste Artikel
previous article imagenext article image