vergrößernverkleinern
Kleinschmidt wird Beraterin der Rennserie Extreme E
Kleinschmidt wird Beraterin der Rennserie Extreme E © AFP/SID/DAMIEN MEYER
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rallye-Legende Jutta Kleinschmidt (58) wird die Extreme E in ihrer Premierensaison als Beraterin und Ersatzpilotin unterstützen.

Rallye-Legende Jutta Kleinschmidt (58) wird die Extreme E in ihrer Premierensaison als Beraterin und Ersatzpilotin unterstützen.

Das gab die Rennserie für vollelektrische SUVs, die am Osterwochenende in Saudi-Arabien beginnt, am Mittwoch bekannt. Am Montag erst hatte die Extreme E den ehemaligen DTM-Champion und Rallycross-Piloten Timo Scheider (42) als "Joker"-Fahrer und offiziellen Kursberater verpflichtet.

"Wir sind alle begeistert, Jutta und Timo an Bord zu haben. Wir haben großen Respekt vor beiden und vor dem, was sie im Motorsport erreicht haben", sagte James Taylor, der Chief Championship Officer der Serie: "Jutta ist eine Legende im Offroad-Rennsport und eine leidenschaftliche Unterstützerin des Wandels hin zu neuen und innovativen Technologien. Das macht sie zur perfekten Person für diese Rolle."

Anzeige

Die gebürtige Kölnerin Kleinschmidt erklärte: "Es ist absolut toll, Teil der Extreme-E-Familie zu sein. Es ist eine unglaublich aufregende Rolle, die all meine Erfahrung erfordert."

Meistgelesene Artikel

Das Ziel der Extreme E ist es, mithilfe von Motorsport vor beeindruckenden Kulissen auf die bereits heute sichtbaren Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Gleichstellung der Geschlechter: Jeder Rennstall besteht aus einen männlichen und einem weiblichen Piloten.

Als Teamchefs engagieren sich unter anderem Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton sowie die ehemaligen Königsklassen-Champions Nico Rosberg und Jenson Button. Der Brite Button tritt auch als Fahrer an. Als Piloten zugesagt haben außerdem unter anderem die spanische Rallye-Legende Carlos Sainz, WRC-Rekordweltmeister Sebastien Loeb (Frankreich), die Aachenerin Claudia Hürtgen für das deutsche Team Abt, sowie die Britin Jamie Chadwick (2019 Premierensiegerin der Frauen-Rennserie W Series).

Der erste sogenannte X Prix der Extreme E findet am 3./4. April in Al Ula/Saudi-Arabien statt. Fünf Läufe auf vier Kontinenten sind geplant.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image