vergrößernverkleinern
David Schumacher (Deutschland, 17):
Für David Schumacher verliefen die Qualifyings für die Rennen in Oschersleben durchwachsen © ADAC Motorsport
teilenE-MailKommentare

Beim Qualifying zum Formel-4-Rennen am Samstag in Oschersleben überzeugt David Schumacher. Für das Rennen am Sonntag ist die Ausgangsposition nicht optimal.

Gemischte Gefühle für Rookie David Schumacher beim Qualifying zu den Formel-4-Rennen in Oschersleben. 

Für das Rennen am Samstag (ab 11 Uhr LIVE bei SPORT1 im TV und im LIVESTREAM) hat sich der Sohn von Ralf Schumacher mit Rang sechs eine gute Ausgangsposition verschafft. 

Sein Teamkollege bei US Racing, Lirim Zendeli, sicherte sich die erste Pole Position des Jahres. Ebenfalls freuen durfte sich Enzo Fittipaldi. Der Enkel von Legende Emerson Fittipaldi qualifizierte sich im Wagen von PREMA Theodore Racing für Startplatz drei.

Schumacher startet vom letzten Platz

Beim Rennen am Sonntag geht es für Fittipaldi sogar noch einen Platz nach vorne. Neben Zendeli, der sich auch beim Qualifying zum zweiten Rennen den ersten Platz sichern konnte, startet der Italiener von Rang zwei.

Richtig schlecht verlief das Qualifying zum zweiten Rennen für David Schumacher. Der 16-Jährige, der für den Rennstall seines Vaters fährt, muss vom allerletzten Platz aus starten. Auf Teamkollege Zendeli fehlten dem Nachwuchsfahrer rund drei Sekunden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image